Stormarn
FUSSBALL

Reinfeld müht sich gegen Schlusslicht zum 1:0

Reinfelds Trainer Michael Clausen fiebert an der Seitenlinie mit.

Reinfelds Trainer Michael Clausen fiebert an der Seitenlinie mit.

Foto: Thomas Jaklitsch / HA

Vjekoslav Taritas gelingt für die Oberligafußballer gegen tief stehen Eckernförder SV das erlösende Tor.

Reinfeld..  Zweites Heimspiel, zweiter Sieg: Von so einem Saisonstart haben die Fußballer des SV Preußen Reinfeld in ihrer ersten Oberliga-Saison allenfalls geträumt. „Vier Punkte aus den ersten drei Spielen waren unser Ziel, jetzt haben wir schon sechs“ sagte Trainer Michael Clausen nach dem mühsamen 1:0 (0:0) gegen den Eckernförder SV. „Nun können wir mit einem guten Gefühl zum Spitzenreiter fahren“, so der Coach mit Blick auf die Partie am kommenden Sonnabend beim SC Weiche Flensburg II. „Wir wissen, dass der Gegner zu den Schwergewichten der Liga zählt und einige überdurchschnittliche Spieler in seinen Reihen hat. Trotzdem wollen wir dort punkten.“

Kristof Rönnau verschießt Elfmeter

Dann dürfen die Reinfelder aber nicht wieder solchen Chancen-Wucher betreiben wie gegen Schlusslicht Eckernförde, als sie ein halbes Dutzend hochkarätiger Einschussgelegenheiten ausließen – darunter auch einen Strafstoß, mit dem der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Kristof Rönnau in der 60. Minute an Torwart Thilo Lorenz scheiterte. „Da kann man ihm aber keinen Vorwurf machen, der Elfmeter war platziert und scharf geschossen. Der Schlussmann hat einfach stark reagiert“, sagte Clausen.

Trainer Michael Clausen: „Es zählt nur das Ergebnis“

Und zum Glück krönte Vjekoslav Taritas drei Minuten später seine starke Leistung mit dem Siegtreffer. Zunächst scheiterte der dribbelstarke Mittelfeldspieler aus 14 Metern bei einem Schuss mit Rechts an Lorenz., hatten dann aber das Glück, dass er wieder an den Ball kam und mit dem linken Fuß im langen Ecke versenkte. Clausen: „Hautsache gewonnen. Gegen einen so tief stehenden Gegner zählt nur das Ergebnis.“

Preußen Reinfeld: Jonas Marschner – Vogel, Böckelmann, Grimm, Decker – Witten, Jonathan Marschner – Lie, Hackbarth (46. Rönnau), Taritas (90. Schecke) – Bosbach (79. Heinze)