Stormarn
Tischtennis

Bargteheide feiert wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Florian Keck gewann drei Matches – darunter sein Einzel gegen den Hamburger Meister Leon Abich mit 3:1.

Florian Keck gewann drei Matches – darunter sein Einzel gegen den Hamburger Meister Leon Abich mit 3:1.

Foto: Thomas Jaklitsch / HA

Tischtennisherren gewinnen Regionalligaduell beim ersatzgeschwächten TSV Sasel mit 9:3.

Bargteheide.  Das sind zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf: Die Tischtennisherren des TSV Bargteheide haben das Regionalligaduell beim ersatzgeschwächt angetretenen TSV Sasel mit 9:3 gewonnen. Trotz eines positiven Punktekontos von 15:13 stehen die Stormarner als Tabellensiebter aber nur einen Rang vor dem Relegationsplatz.

Florian Keck schlägt Hamburgs Meister Leon Abich mit 3:1

„Leider sind wir im Moment nicht die einzigen, die gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenregion gewinnnen“, sagte Teamsprecher Florian Keck. „Alles ist sehr unberechenbar, weil man nie weiß, wer in welcher Besetzung antritt.“ Die Bargteheider profitierten in Sasel davon, dass beim Gegner Oliver Alke und Mariano Lockward fehlten. Keck: „Das hat es für uns etwas einfacher gemacht. Allerdings hatten wir auch einen guten Tag und hätten auch so gute Chancen gehabt, zu gewinnen.“ Keck sorgte selbst für das unerwartetste Ergebnis: Er besiegte Hamburgs Serienmeister Leon Abich mit 3:1 und gewann ebenso wie Constantin Velling mit drei Matches.

Zwei Siegen fehlen wohl noch zum Klassenerhalt

Wie geht es für die Bargteheider jetzt weiter? Noch stehen ihnen vier Begegnungen bevor, darunter ist eine Pflichtaufgabe beim abgeschlagenen TSV Rostock Süd. „Sollten wir noch eine zweite Begegnung gewinnen, müsste das eigentlich zum Klassenerhalt reichen“, sagte Keck. Am kommenden Sonnabend (15.30 Uhr, Segeberger Straße) erwarten die Bargteheider den SV Bolzum.