Stormarn
Bundesliga

Trittauer Badmintonspieler sind in Bonn Außenseiter

Jonathan Persson vom TSV Trittau tritt mit seiner Mannschaft am Sonntag in Bonn an.

Jonathan Persson vom TSV Trittau tritt mit seiner Mannschaft am Sonntag in Bonn an.

Letztes Spiel der Hinrunde am Sonntag. Mindestens ein Punkt muss her, um nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern.

Trittau.  Zum Abschluss der Hinrunde in der Badminton-Bundesliga gastiert der Tabellenvorletzte TSV Trittau an diesem Sonntag (14 Uhr, Limpericher Straße in Bonn) beim 1. BC Beuel. Wollen die Stormarner nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern, muss gegen den Tabellenfünften, der zuletzt drei Heimspiele in Folge deutlich gewann, mindestens ein Punkt her. „Das ist auch unser Ziel“, sagt Jonathan Persson. „Beuel ist der Favorit, aber es sind viele knappe Spiele dabei. Wir haben auch die Chance, zu gewinnen.“

Die schwere Verletzung von Leistungsträger Joachim Persson, der wegen einer Sprunggelenks-Fraktur wohl bis zum Saisonende ausfällt, hat dem Optimismus bei den Stormarnern, sich mittelfristig aus dem Tabellenkeller zu verabschieden, also keinen Abbruch getan. Nach Bonn reisen neben Jonathan und Joachim Persson auch David Jones und Matthew Clare.

Auch die zweite Mannschaft ist am Wochenende im Einsatz

Auf der Damenseite schlagen wie üblich Kilasu Ostermeyer, Priskila Siahaya und Jessica Hopton auf. Übrigens trafen beide Clubs fast auf den Tag genau vor einem Jahr aufeinander. Damals siegte der TSV Trittau in heimischer Halle souverän mit 6:1, verlor das Rückspiel in Bonn allerdings fast ebenso deutlich mit 2:5.

Auch die zweite Mannschaft der Trittauer ist an diesem Wochenende wieder im Einsatz. In der Zweiten Bundesliga Nord empfängt der Tabellenfünfte am Sonnabend (15 Uhr, Heinrich-Hertz-Straße) die achtplatzierte SG EBT Berlin. Der Vorsprung der Trittauer Reserve auf einen Abstiegsplatz beträgt schon sieben Punkte.