Stormarn
Tennis

Damenteam des TSV Trittau geht zum SC Condor

Greta Arn, im Jahr 2011 die Nummer 40 der Weltrangliste,  ist die bekanntes Spielerin der Mannschaft.

Greta Arn, im Jahr 2011 die Nummer 40 der Weltrangliste, ist die bekanntes Spielerin der Mannschaft.

Foto: Thomas Jaklitsch / HA

Die Coaches Michael Langner und Thomas Rupp verlagern das Leistungstraining ihrer Tennisschule von der Großenseer Straße nach Hamburg.

Trittau.  Aus der Traum vom Nordliga-Tennis beim TSV Trittau: Der Verein hat seine erfolgreiche Damenmannschaft für kommenden Sommer vom Spielbetrieb zurückgezogen. Die Gründer des mit zahlreichen Profispielerinnen wie Greta Arn (Ungarn), Kerstin Peckl (Österreich) und Ksenia Mikhaylova (Russland) verstärkten Teams, Michael Langner und Thomas Rupp, orientieren sich mit ihrer Global Tennis School neu. Die Tennisschule organisiert den Trainingsbetrieb an der Großenseer Straße sowie in vier weiteren Stormarner Klubs.

„Wir verlagern das Leistungstraining im Erwachsenenbereich zum SC Condor nach Hamburg“, sagte Langner. „Für uns ist das der nächste große Schritt. Dort bieten sich andere Möglichkeiten, weil die Anlage größer ist, der Club mehr Mitglieder hat und die Verantwortlichen genauso zukunftsorientiert denken wie wir.“

U-18-Juniorinnen vor Wechsel zum Bargteheider TC

Deshalb werden die Damen künftig für Condor starten. Nahziel der Mannschaft, die in vier Jahren den Durchmarsch von der Kreisklasse bis in die Landesliga geschafft hatte, bleibt der Aufstieg in die Nordliga. Den hatten die Trittauerinnen im Sommer schon vor Augen, ehe ihnen am letzten Spieltag ein Malheur passierte: Auf dem Weg zur Partie beim TC Mürwik geriet das Team auf der Autobahn in einen Stau, traf deshalb wenige Minuten zu spät auf der Anlage ein. Der Gegner weigerte sich, noch anzutreten und bestand auf einem kampflosen Sieg. Im Nachhinein wäre die Mannschaft übrigens doch noch nachgerückt, da die TG Düsternbrook ihr Nordliga-Team zurückgezogen hat.

„Die Damen hatten eine schöne Zeit in Trittau. Wir werden dem Verein mit der Tennisschule auch treu bleiben und dort beispielsweise weiter unsere beliebten Jugendturniere ausrichten“, sagte Langner, der nebenbei auch noch Jugendwart im Kreis-Tennis- und Hockeyverband ist. Weil ohne das Damenteam die Perspektive fehlt, verliert der TSV auch seine U-18-Juniorinnen: Das Team um Emily Egner und Hannah Luigs geht zum Bargteheider TC.