Stormarn
Fussball

Phillip Lang schießt Ohe in letzter Minute zum Sieg

FC Voran Ohes Trainer Rainer Seibert

FC Voran Ohes Trainer Rainer Seibert

Foto: HA

Landesligafußballer bauen Erfolgsserie durch 2:1 gegen Hamm United aus. In der Hinrunde warten keine Gegener aus der Top fünf mehr.

Reinbek.  Eckball Marco Pflug, Gewühl im Strafraum, Schuss Phillip Lang – und der FC Voran Ohe hatte in letzter Minute auch das Spitzenspiel gegen den Hamm United FC gewonnen. „Das Schöne ist, dass der Sieg absolut verdient war“, jubelte Trainer Rainer Seibert nach dem 2:1 (0:1), das seine Fußballer auf Platz zwei der Landesliga Hansa beförderte. „Hamms individuelle Qualität haben wir mit mannschaftlicher Geschlossenheit wettgemacht. Wir haben gezeigt, dass wir auch mit den Topclubs absolut mithalten können.“

Ohes Erfolgsserie will einfach nicht enden. Für die Stormarner war es der neunte Sieg hintereinander. Gegen den vor der Saison als Aufstiegsfavorit gehandelten HUFC ließen sich die gegenüber dem 3:1 gegen den SV Bergstedt auf gleich vier Positionen veränderten Oher auch vom Gegentor durch Daniel Weber (26. Minute) nicht aus der Ruhe bringen. Schon kurz nach dem Seitenwechsel spielte Marco Braesen Robin Woost frei. Der Oher Topscorer vollstreckte zum Ausgleich (47.). Dann bewies Seibert einmal mehr ein glückliches Händchen und wechselte die späteren Bereiter des Siegtreffers ein. Über Lang sagte er: „Es gab keine leistungsbedingten Gründe dafür, ihn aus der Startelf zu nehmen, genau wie bei Oskar Sulinski in der Innenverteidigung. Aber die Mannschaft trainiert so gut, dass ich einfach rotieren muss. Das ist im Moment das Konzept, mit dem wir sehr gut fahren.“

Keine gute Statistik gegen Billstedt

Nach den Siegen gegen den Bramfelder SV (3:1), Klub Kosova (4:3) und Hamm United sowie dem 1:1 gegen den SV Nettelnburg-Allermöhe warten in der Hinrunde keine Gegner aus der Top fünf mehr. Wie Seibert seine Mannschaft vor möglichem Hochmut warnt, weiß der Coach für das anstehende Auswärtsspiel beim Tabellenachten SC Vorwärts-Wacker Billstedt schon: „Seit ich Trainer in Ohe bin, haben wir gegen Billstedt immer verloren. Wenn wir diesmal einen Punkt holen, bin ich hochzufrieden.“ Seiberts bisherige Bilanz gegen die Hamburger: 3:6, 1:5, 0:2, 2:7.

FC Voran Ohe: Thomä – Gläser, Stritzke, Walek, Schenkenberg – Kaufmann, Schröder – Gordon (63. M. Gassmann), Woost (67. Pflug), Blohm (80. Lang) – Braesen
Tabelle Landesliga Hansa: 1. Bramfelder SV 13 Spiele/54:11 Tore/34 Punkte, 2. FC Voran Ohe 13/36:15/32, 3. Hamm United FC 13/37:15/30...