Stormarn
Hamberge

Hamberge nach Sieg gegen Bad Schwartau schon auf Platz zwei

Hamberge. Die Fußballer des SV Hamberge haben sich auch von der unglücklichen Niederlage gegen Spitzenreiter Ratzeburger SV (1:2) nicht aus der Bahn werfen lassen und nur zwei Tage später ein 4:0 (2:0) über den SV Olympia Bad Schwartau gefeiert. Bastian Beth (15., 84. Minute) und Max Bechler (43., 71.) schossen den Aufsteiger auf Platz zwei der Kreisliga Süd-Ost.

20 Punkte aus zehn Partien – die Stormarner mischen die hauptsächlich aus Lübecker Vereinen bestehende Staffel gehörig auf. Trainer Andreas Möller relativiert den starken Saisonstart trotzdem: „Wir sind verhalten euphorisch, betrachten uns weiterhin als Neuling. Mit ein paar Niederlagen steht man schnell wieder unten“, sagte er. Mit dem Abstiegskampf, so viel scheint aber schon sicher, wird der SVH nichts zu tun haben. Möller: „Das war unser vorrangiges Ziel. Die Mannschaft funktioniert als Einheit und wir haben auch die Unterstützung vom Gesamtverein. Das ist der Schlüssel zum Erfolg.“

Auch in der Tabelle der Kreisliga Süd steht ein Aufsteiger weit oben. Der SVT Bad Oldesloe kletterte durch ein 4:1 (1:1) beim Bargfelder SV auf Rang vier. Wie immer in den vergangenen Wochen, trug sich Angreifer Bilal Abressi Toure in die Torschützenliste ein, diesmal gleich dreimal: Seinen Führungstreffer in der 18. Minute glich Bargfelds Carsten Rüder (43.) noch aus. Im zweiten Durchgang sorgten Abressi Toure (51., 81.) und Vedat Bingöl (79.) für den nächsten hohen Sieg der Kreisstädter, die nun mit 36 Toren den erfolgreichsten Angriff der Staffel stellen.