Stormarn
Ahrensburg

Tennis: Ahrensburgs Herren wahren Chance auf den zweiten Platz

Ahrensburg. Die Tennisherren des THC Ahrensburg haben nach dem 5:4 beim TC Garstedt gute Chancen, die Saison in der Landesliga hinter dem als Meister feststehenden TSC Halstenbek auf Platz zwei zu beenden. Dafür muss die Mannschaft um Kapitän Glenn Busch ihre abschließende Saisonpartie am kommenden Sonnabend, 1. September (14 Uhr, Am Sportplatz), beim Kreisrivalen TSV Glinde gewinnen. „Egal, wie das Spiel ausgeht, wir haben jetzt schon eine tolle Saison gespielt und mehr erreicht, als wir erwartet haben. Eigentlich war der Klassenerhalt unser Ziel“, sagte Lars Borgstede. „Aber jetzt wollen wir die Chance nutzen und versuchen, Vizemeister zu werden.“

Allerdings müssen die Ahrensburger wahrscheinlich zwei Spieler ersetzen: Henry Sierke fliegt nach zweimonatigem Heimatbesuch in dieser Woche zurück in die USA, und Jeppe Frantzen wird wahrscheinlich ebenfalls nicht zur Verfügung stehen. Der Däne hat gegen Garstedt sein Debüt für die Ahrensburger Herren gefeiert und mit einer starken Leistung den Neuseeländer Anton Bettink mit 6:2, 6:2 besiegt. Borgstede: „Wir werden trotzdem eine starke Mannschaft aufbieten.“ Die übrigen Punkte gewannen Lucas Schümann, Borgstede, Busch und Borgstede/Busch.

Glinde gewann bei Schlusslicht Flensburger TC durch Punkte von Christian Hagel, Paul Riegraf, Florian Kraus, Tobias Schmidtmeyer, Hauke Kröcher, Arne Zimmer/Riegraf und Schmidtmeyer/Kröcher sogar mit 7:2, dennoch ist der Klassenerhalt rechnerisch noch nicht hundertprozentig gesichert.