Stormarn
Steinburg

Heimpremiere für Eichedes Trainer Christian Jürss

Steinburg. Während die Oberliga-Konkurrenz in der Woche im Einsatz war, hatten die Fußballer des SV Eichede am Mittwoch frei, trainierten stattdessen Montag, Dienstag, Donnerstag, und auch für den heutigen Freitag ist eine Einheit angesetzt. Der SVE und Strand 08 hatten sich aufgrund der Wettervorhersage verständigt, die Partie abzusagen. „Im Nachhinein ist man immer schlauer“, sagt Trainer Christian Jürss. „So, wie es jetzt war, hätte man spielen können. Aber nach den Vorhersagen mit extrem hohen Temperaturen und Gewittern war die Absage vernünftig, zumal wir keinen Termindruck haben.“

Seine Heimpremiere als Eichedes Liga-Coach holt Jürss nun am Sonntag (14 Uhr, Matthias-Claudius-Straße) nach. Dann ist der PSV Neumünster zu Gast im Ernst-Wagener-Stadion. „Es ist schön, wieder in Eichede zu trainieren, nachdem wir in der Vorbereitung Reisende waren. Jetzt freuen wir uns auf das erste Heimspiel, die Bedingungen sind toll und wir wollen unbedingt gewinnen“, sagt Jürss.

Um sich dem eigenen Publikum mit einem Erfolg vorzustellen, muss die neu formierte Mannschaft allerdings aus dem Auftaktspiel beim Heider SV (1:1) lernen. „Wir sind noch nicht so gefestigt, was auch normal ist. Die Fehler müssen wir abstellen“, sagt Jürss, der auf Innenverteidiger Hendrik Wurr (Oberschenkelzerrung) und weiterhin auf Kapitän Sascha Steinfeldt verzichten muss. Das Tor wird nach ordentlicher Leistung gegen Heide erneut Florian Höfel hüten.