Stormarn
GROSSENSEE

Kreisliga: Großensee gewinnt Derby gegen Union/Grabau

GROSSENSEE. Am zweiten Spieltag der Fußball-Kreisliga Süd hat der SSV Großensee einen 3:1 (1:0)-Erfolg über die SG Union/Grabau gefeiert. Markus Nosinski (4. Minute) und Mark Lessau (49.) trafen jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten. Benjamin Thies (84.) sorgte für Spannung, ehe André Heller in der Nachspielzeit alles klarmachte.

Aufsteiger SVT Bad Oldesloe schoss den SV Wahlstedt mit 8:1 (3:1) aus dem Kurparkstadion. Die Tore erzielten Jonas Borrek (2., 81.), Fatih Karanfil (28., 46.), Yusuf Bilgic (38.), Bilal Abressi Toure (58.), Vedat Bingöl (89.) und Yunus Bilgic (90.). Für die Gäste war nur Ahmed Charni (41.) erfolgreich.

Auch dem SC Elmenhorst glückte mit 5:1 (2:1) bei der SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg ein deutlicher Sieg. Die erste Führung der Stormarner durch Alexander Agné (18.) glichen die Hausherren durch Nico Cevik (20.) noch aus. Dann drehte der SCE auf. Jan-Hendrik Jobmann (27.), Lukas Gösch (50.), Agné (60.) und Marvin Bastian (88.) trafen.

Die FSG Südstormarn musste dagegen bis zum Abpfiff um drei Punkte gegen den TuS Garbek zittern. Dank eines Zwischenspurts mit Toren von Frederic Thiedemann (67.), Sascha Bern (70.) und Patrick Rösler (77.) gewann der Aufsteiger mit 3:2 (0:1). Nico Bohnensack (45.) hatte die Gäste in Führung gebracht. Marcel Kapahnke (78.) verkürzte zum Endstand.

Der TuS Hoisdorf rang dem Aufstiegskandidaten Leezener SC ein 1:1 (1:1) ab. Niklas Broszio (33.) sorgte für den Punktgewinn, nachdem Hans-Jordt Petersen (24.) die Gäste in Führung gebracht hatte. Als einziger Stormarner Kreisligist musste JuS Fischbek eine Niederlage einstecken. Bei Borussia Möhnsen setzte es durch die Treffer von Hendrik Siehl (15.), Tim Eiberg (25.), Leif Rosenkranz (45.) und Thomas Ahrens (59.) eine 0:4-Pleite.

Die Partie des Bargfelder SV beim TSV Gudow wurde abgesagt, weil die Stormarner nicht rechtzeitig in Gudow hätten eintreffen können. Der Spieltag in der Kreisliga Süd-Ost mit der Partie des SV Hamberge gegen Olympia Bad Schwartau wurde durch den Lübecker Verband komplett abgesetzt.