Stormarn
Kuddewörde

Eichede gewinnt Testspiel, verliert aber Keeper Gevert

Kuddewörde. Im letzten Testspiel vor dem Oberliga-Auftakt beim Heider SV (kommender Sonnabend, 14 Uhr) haben die Fußballer des SV Eichede Selbstvertrauen getankt. Gegen den MSV Pampow (Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern) gewannen die Steinburger durch ein Tor von Niko Hasselbusch in der 41. Minute mit 1:0.

„Ich bin mit der Leistung zufrieden, weil Pampow uns gerade körperlich gut gefordert hat“, sagte Trainer Christian Jürss. „Taktisch haben wir deutlich besser gespielt, als zuletzt in der ersten Halbzeit gegen Tangstedt.“ Allerdings: Wieder vergab der SVE einige gute Tormöglichkeiten.

Auch die Situation im eigenen Kasten bereitet dem Verein weiterhin Sorge. Bisher gelang es den Eichedern nicht, einen dritten Torwart zu verpflichten – und jetzt verletzte sich auch noch Marcel Gevert. Der 18-Jährige musste gegen Pampow ausgewechselt und im Krankenhaus genäht werden, nachdem ihn ein Gegenspieler unabsichtlich mit dem Stollen am Kinn getroffen hatte. Der Nachwuchskeeper konnte das Krankenhaus zwar direkt wieder verlassen, muss laut Jürss aber eine Woche aussetzen, bis die Fäden gezogen werden. Damit ist klar: Gegen Heide wird Florian Höfel zwischen den Pfosten stehen. Ist der frühere Oldesloer damit auch die neue Nummer eins? Jürss: „Gegen Heide steht er in der Startelf. Danach muss er sich, wie alle anderen Spieler auch, weiterhin bewähren.“ Auch Mittelfeldspieler Tim Günther verletzte sich gegen Pampow, erlitt einen Anbruch des Nasenbeins.

In der letzten Woche der Vorbereitung hat der Coach vier Trainingseinheiten angesetzt, nur am Mittwoch hat die Mannschaft frei. „Wir werden im athletischen Bereich, vor allem aber taktisch arbeiten“, sagte Jürss.