Stormarn
Grabau

Union/Grabau startet mit 0:7-Pleite ins eigene Turnier

Grabau. Den Einstieg in das 36. Klingberg-Pokalturnier hatten sich die Kreisligafußballer der SG Union/Grabau anders vorgestellt: Die Gastgeber verloren zum Auftakt mit 0:7 (0:3) gegen den VfL Rethwisch (Kreisklasse A). Allein Christopher Willuhn durfte fünf Tore erzielen (3., 12., 46., 57., 69.). Außerdem waren Daniel Springborg (27.) und Benjamin Vogelsang (55.) erfolgreich.

Das zweite Spiel der Gruppe B gewann Kreisligist Bargfelder SV einen Tag nach dem Finale beim eigenen Turnier mit 4:1 (3:0) gegen die A-Junioren der SG Reinfeld/Kronsforde. Robin Mahnke (20.), Hendrik Alberts (27.), Julian Schöner (37.) und Lukas Iden (70.) schossen die deutliche Führung heraus. Zum Endstand traf Theo Kübler (78.).

In der Gruppe A bezwang der SVT Bad Oldesloe seinen Kreisliga-Konkurrenten TuS Hoisdorf mit 4:2 (2:1). Vedat Bingöl (34.) und Granit Elezi (38.) drehten die Partie nach dem Hoisdorfer Führungstor von Joost Maywald (8.) noch im ersten Durchgang, der wie alle Halbzeiten in der Vorrunde 40 Minuten dauerte. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Fatih Karanfil (42.) und Tarik Tekin (77.). Marco Müggenburg verkürzte (80.+2).

Kreisliga-Aufsteiger SV Hamberge drehte beim 3:2 (1:2) über den Delingsdorfer SV (Kreisklasse B) dank Bastian Beth (40., 62.) und Patrick Neff (68.) einen 0:2-Rückstand, für den Florian Cornehl (12.) und Kai Jensen (31.) gesorgt hatten.