Stormarn
Siek

Tennis: Sieker Open starten heute mit 151 Spielern

Siek. Kann sich Juri Petrenko bei den Sieker Open endlich seinen Traum vom Turniersieg erfüllen? Fünfmal stand der 38 Jahre alte Cheftrainer des TC Siek beim mit 4000 Euro dotierten Tennis-Preisgeldturnier seines Clubs schon im Finale – zum Sieg hatte es bislang noch nicht gereicht. Vergangenes Jahr schied Petrenko bei den Herren 30 bereits in der ersten Runde aus – sein Gegner Nils Käselau vom THC Ahrensburg gewann anschließend auch das Turnier.

Beide sind bei der 21. Auflage des Turniers für Altersklassen erneut dabei – ebenso wie 149 weitere Spieler. Gespielt wird von heute an bis Sonntag (15. Juli) auf den sechs Plätzen in Siek und zumindest an den ersten zwei oder drei Tagen auch auf der Anlage des THC Ahrensburg. „Eigentlich hatten noch mehr Teilnehmer gemeldet“, sagte Turnierleiter Klaus Ix. „Bei den Herren 50 wollten 26 Spieler mitmachen. Deshalb hatten wir beim Verband beantragt, aus dem ursprünglich geplanten 16er- ein 32er-Feld zu machen. Leider wurde diesem Wunsch nicht entsprochen. So mussten wir einigen Spielern schweren Herzens absagen“, sagte Ix bedauernd.

Wie immer stehen zehn Altersklassen (Damen 40 und 50 sowie Herren 30, 40, 45, 50, 55, 60, 65 und 70) auf dem Programm. Die Sieger bekommen jeweils 250 Euro, für die unterlegenen Finalisten gibt es 150 Euro. Bis einschließlich Donnerstag beginnen die ersten Spiele in Siek um 15 Uhr, am Freitag um 10 Uhr und an den beiden Schlusstagen bereits um 9 Uhr. Für Freitagabend ist eine Players-Night geplant (Beginn um 20 Uhr, zu der auch Gäste willkommen sind (Eintritt: 15 Euro).