Stormarn
Hamberge

Fußball: 1:1 reicht Hamberge zum Sprung in die Kreisliga

Hamberge. Durch ein 1:1 (1:1) gegen den TSV Kücknitz haben die Fußballer des SV Hamberge den Sprung in die Kreisliga geschafft. Das Unentschieden reichte den Stormarnern, um sich in der Aufstiegsrunde der Kreisklasse-Vizemeister vor den punktgleichen Kücknitzern und der FSG Südstormarn zu behaupten. „Ab der 70. Minute hatte ich keine Angst mehr. Der Gegner wirkte platt, wir hatten das Spiel im Griff und haben lediglich verpasst, den Deckel draufzumachen“, sagte Hamberges Abteilungsleiter Michael Dalinger.

Sebastian Tamm brachte die Gastgeber nach einer Viertelstunde per Handelfmeter in Führung. Kücknitz glich schon in der 27. Minute aus, fortan bewegte sich die Partie aber auf spielerisch schwachem Niveau.

Der Aufsteiger sieht sich für die kommende Saison bereits gut gerüstet. Die aktuelle Mannschaft bleibt zusammen und wird unter anderem durch den ehemaligen Oberliga-Stürmer Erik Keller (früher FC Dornbreite, zuletzt RW Moisling II) verstärkt. „An zwei Leuten sind wir noch dran, dann ist der Kader komplett“, sagte Dalinger.