Stormarn
Pölitz

Rettendes Ufer für Pölitzer Fußballer wieder in Reichweite

Pölitz. Jetzt ist der Klassenerhalt wieder in greifbarer Nähe: Die Fußballer des SSV Plölitz haben sich mit einem 3:1 (0:0)-Erfolg im Nachholspiel gegen den Ratzeburger SV in der Verbandsliga Süd auf Rang 13 verbessert. Der Rückstand zur SG Rönnau-Segeberg auf dem rettenden zwölften Platz beträgt jetzt nur noch drei Punkte, und der Kontrahent hat schon zwei Begegnungen mehr absolviert.

Trainer Jan-Christian Hack bewies ein glückliches Händchen, als er in zweiten Halbzeit zunächst Marcel Noeske und dann Tilmann von Horn einwechselte. Noeske drehte nach dem 0:1 von Joshua Zucker (64. Minute) den Rückstand mit zwei Toren (66., 79.) in ein 2:1, von Horn (87.) traf zum Endstand.

Ab sofort unterstützt übrigens Axel Kallenbach das Trainerteam Hack und Christian Borrek. Nach der Saison wird Borrek seine Tätigkeit als Co-Trainer aus beruflichen Gründen beenden.