Stormarn
Barsbüttel

Barsbütteler SV Dritter bei eigenem Hallenturnier

Bezirksligafußballer platzieren sich vor Willinghusen und Ahrensburger TSV. Sieger ETSV

Barsbüttel. Beim eigenen Hallenturnier um den E-Werk-Cup haben die Bezirksligafußballer des Barsbütteler SV den dritten Platz belegt. Nach einer 0:2-Halbfinal-Niederlage gegen den Staffelkonkurrenten und späteren Turniersieger ETSV Hamburg setzten sich die Stormarner im Siebenmeterschießen um Rang drei gegen Kreisligaclub Willinghusener SC durch.

Der dritte Stormarner Teilnehmer, Bezirksligist Ahrensburger TSV, verpasste nach bisher überzeugenden Vorstellungen bei den Turnieren in Bad Oldesloe und Ahrensburg diesmal ohne seinen Torjäger Mihai Bitez das Halbfinale und wurde nach einem erfolgreichen Siebenmeterschießen gegen den SV Börnsen Fünfter. Das Endspiel gewann der ETSV 4:0 gegen die zweite Mannschaft von Teutonia 05 (Bezirksliga Süd).

Barsbüttels Trainer Murat Gülec sagte: „Wir haben guten Fußball gespielt, es war noch mehr drin. In erster Linie ging es uns aber darum, ein guter Gastgeber zu sein, was uns gelungen ist. Viele Teams haben angekündigt, im nächsten Jahr wieder teilzunehmen.“

Seit vergangenem Montag bereitet sich der BSV auf die restliche Saison in der Ost-Staffel vor. Mit vier Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz überwintert der Landesliga-Absteiger auf Tabellenrang zehn. Mit der Beteiligung in den ersten Trainingseinheiten zeigte sich Gülec zufrieden: „Es waren jeweils etwa 20 Spieler dabei.“ Die acht Abgänge in der Winterpause hat der Club unter anderem mit dem Landesliga-erfahrenen Nico Harms und Alexander Davidoff, der bereits in der Oberliga spielte, kompensiert. „Alexander ist nach einem 14-stündigen Flug aus Thailand direkt zum Hallenturnier gekommen und hat mitgespielt. Das zeigt seine Einstellung“, sagte Gülec. Mit der Einsatzbereitschaft von Dennis Kubista war das Trainergespann Gülec/Zoran Nestorovic in der Hinrunde dagegen nicht zufrieden gewesen. Gülec: „Er ist ein toller Fußballer, es hat aber nicht mehr gepasst.“

Bevor die Barsbütteler am Sonnabend, 17. Februar beim SV Börnsen wieder in die Bezirksliga einsteigen, empfangen sie am Soltausredder Altona 93 II (4. Februar), den SC Osterbek (10. Februar) und den VfL 93 (16. Februar) zu Testspielen.