Stormarn
Bad Oldesloe

SSC Hagen nach 0:4 in Oldesloe in prekärer Lage

Bad Oldesloe. Der SSC Hagen Ahrensburg steckt in der Verbandsliga Süd in einer brenzligen Situation. Eine Woche nach dem 1:6 gegen Eintracht Groß Grönau gingen die Fußballer aus der Schlossstadt erneut gegen ein Team aus dem Tabellenkeller unter. Im Kreisduell bei Aufsteiger VfL Oldesloe setzte es eine 0:4 (0:1)-Pleite. Trainer Michael Schmal sagte: „Uns fehlt die Mentalität, uns gegen Rückschläge und drohende Niederlagen zu wehren. Wir müssen aufpassen, den Anschluss nicht zu verlieren. Viele junge Spieler sind mit der Situation überfordert.“

Mann des Tages war Oldesloes Yannik Teichmann mit einem Dreierpack (31., 51., 71.). Zum Endstand traf Patrick Matysik (90.). „Ich bin komplett zufrieden, was selten vorkommt“, sagte Trainer Marius Kuhlke. „Wir wollten zunächst kompakt stehen und partiell nach vorn kommen, haben dann aber gemerkt, dass das nicht nötig war, weil von Hagen wenig Gegenwehr kam.“

Der SSV Pölitz feierte in letzter Minute einen Auswärtssieg. Lasse Brede (90.) traf zum 2:1 (0:0) bei der SG Rönnau-Segeberg. Den ersten Führungstreffer der Stormarner durch Nils Rodewald (68.) hatten die Hausherren durch einen von Christoph Zimmer verwandelten Foulelfmeter (71.) ausgeglichen.