Stormarn
Hamburg

Glindes Fußballer spielen 92 Minuten in Unterzahl – und siegen

Hamburg. Schlechter hätte das richtungsweisende Bezirksligaspiel beim SV Börnsen für den TSV Glinde kaum beginnen können: Nach 90 Sekunden sah Torwart Julian Lorenz wegen Handspiels außerhalb des Strafraums die Rote Karte. 92 Minuten später – nach Ablauf der Nachspielzeit – jubelten trotzdem die Fußballer aus Stormarn. Dank einer kämpferischen Mannschaftsleistung, gekrönt durch den Treffer von Jakob Ernst (32. Minute), gewann der TSV mit 1:0.

Nur Schützenhilfe aus dem Kreis fehlte Glinde zum perfekten Spieltag. Voran Ohe II unterlag beim SC Vier- und Marschlande mit 1:5 (1:2). Tobias Kröger (68.) traf für Ohe, Bryan Bultmann (4.), Marvin Sibbers (44., 81.) und Timo Aschenbrenner (74., 77.) für den Tabellenzweiten.

Tabelle Bezirksliga Ost: 1. Rahlstedter SC21 Spiele/65:17 Tore/55 Punkte, 2. SC Vier- und Marschlande 21/53:32/44... 4. TSV Glinde 20/37:23/36... 11. FC Voran Ohe II 20/30:42/22... 14. MSV Hamburg 21/35:55/17...

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.