Stormarn
Kreisliga

VfL Oldesloe erkämpft Auftaktsieg, Bargfeld mit halber Kraft

Trainer Ralf Bargmann vom Bargfelder SV war trotz Sieg mit der Leistung seiner Spieler nicht zufrieden

Trainer Ralf Bargmann vom Bargfelder SV war trotz Sieg mit der Leistung seiner Spieler nicht zufrieden

Foto: Thomas Jaklitsch / HA

Fußballer von Trainer Marius Kuhlke schlagen am ersten Spieltag der Kreisliga Stormarn/Lauenburg Ratzeburg.

Ahrensburg.  Saisonauftakt in der Kreisliga Stormarn/Lauenburg, die in einem Jahr in eine neue Staffel übergeht: Spannung ist aufgrund der Staffelreform mehr denn je garantiert – und jeder Punkt kann entscheidend sein.


SG Union/Grabau feiert: Aufsteiger SG Union/Grabau hat bei seiner Rückkehr in die Siebtklassigkeit ein Ausrufungszeichen gesetzt. Gegen die Verbandsliga-Reserve des SSC Hagen Ahrensburg gewann das Team von Trainer Karsten Drube einen Tag nach der Finalniederlage beim eigenen Klingberg-Pokalturnier mit 1:0. Benjamin Thies bescherte der Spielgemeinschaft mit seinem Siegtreffer die ersten Punkte. Der zweite Stormarner Aufsteiger SG Großensee/Brunsbek kam mit seinem neuen Chefcoach Jan Klötzner zu einem 1:1 gegen den TSV Gudow


Oldesloe kämpft: Der VfL Oldesloe will im dritten Anlauf endlich aufsteigen. Der Anfang ist mit einem 2:1-Erfolg beim Ratzeburger SV gemacht. „Wir haben mehr investiert“, sagte Trainer Marius Kuhlke. „Zwischendurch haben wir bis zum 1:1 zu wenig gemacht, haben dann aber wieder ins Spiel gefunden und verdient gewonnen.“


Bargfeld mit halber Kraft: 4:1 gegen die SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg – auf dem Papier sah das Ergebnis von Absteiger Bargfelder SV hübsch aus. Der Trainer hatte nach der Partie aber nicht viel Lob übrig. „Wir waren kühl vor dem Tor, das war gut“, sagte Ralf Bargmann, der ansonsten aber „mit der Leistung überhaupt nicht einverstanden“ war. Offenbar hatte ein Teil der Mannschaft am Tag vor dem Spiel auf dem Sportplatz den Geburtstag von Spieler Michael Gerckens etwas zu ausgiebig gefeiert. Die Folge war ein schwacher Auftritt, Bargmann wechselte schon zwischen der 24. und 34. Minute dreimal. „Das 1:0 nach 17 Sekunden war auch nicht unbedingt förderlich“, sagte er später.
Rückschlag für Hoisdorf: Zu einer herben Enttäuschung wurde der Auftakt für den TuS Hoisdorf. Das in der vergangenen Rückrunde (als damaliger Aufsteiger in der zweiten Saisonhälfte 28 Punkte aus 15 Partien) so starke Team von Trainer Yilmaz Ince ging beim TSV Berkenthin 1:5 unter.


Eichedes „Dritte“ obenauf: Erster Spitzenreiter der Spielzeit ist der SV Eichede III, der mit einem 7:1 gegen Borussia Möhnsen, zu dem mit Tim Henkel (eigene U19), dem 37-jährigen Jan Nagel (nach Pause) und dem 35-jährigen Patrick Schönfeldt (VfL Oldesloe) drei Neuzugänge einen Treffer beisteuerten, den erfolgreichen Start des Vereins veredelte – die erste Mannschaft holte aus zwei Partien vier Punkte in der Regionalliga, die Zweitvertretung (Verbandsliga) gewann alle drei Spiele.


Englische Woche: Ähnlich wie in der Verbandsliga Süd-Ost geht es in der Kreisliga intensiv los. Bereits am morgigen Mittwoch steht für die meisten Clubs der zweite Spieltag an.