Ahrensburg. Ohne Satzverlust holt sich das Tennis-Ausnahme-Talent Noma Noha Akugue bei der Jugend in Kiel den Titel bei den Juniorinnen U14.

Vor einem Jahr hatte sie bei den unter Zwölfjährigen gewonnen, doch auch eine Altersklasse höher ist Tennisspielerin Noma Noha Akugue vom TSV Glinde eine Klasse für sich: Ohne Satzverlust sicherte sich das Ausnahme-Talent bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Jugend in Kiel den Titel bei den Juniorinnen U14. Im Endspiel deklassierte sie die an Position eins gesetzte Zoe Heed (TC Mürwik) mit 6:0, 6:2. „Ihr Sieg ist jetzt keine große Überraschung. Aber wie souverän sie sich hier durchgesetzt hat, war schon beeindruckend“, sagte Trainer Ole Wiederhold. Nur einmal wurde die Zwölfjährige richtig gefordert – beim 6:7, 6:4, 6:2 im Halbfinale gegen die Marnerin Kim Juliane Auerswald.