Stormarn
Oststeinbek

Oststeinbeks Volleyballteams schlagen am Meessen auf

Oststeinbek.  An diesem Sonnabend haben sowohl die Volleyballmänner als auch das Frauenteam des Oststeinbeker SV Heimrecht. Los geht es in der Walter-Ruckert-Halle am Meessen um 16.30 Uhr mit der Regionalliga-Begegnung der Oststeinbeker „Cowgirls“ gegen die zweite Mannschaft des Kieler TV.

Gelingt der Mannschaft von Coach Jörg Förster ein ähnlicher ambitionierter Auftritt wie beim 3:1-Erfolg in der Hinserie, würden Oststeinbeks Frauen in der Tabelle der Nord-Staffel den Abstand zum drittplatzierten VC Parchim auf zwei Zähler verkürzen.

Die deutliche 0:3-Pleite bei Tabellenführer SV Warnemünde hat die Mannschaft verarbeitet. Förster: „Jetzt kommen die wichtigen Begegnungen, in denen wir die Punkte holen müssen.“ Für den sportlichen Höhepunkt der Doppelveranstaltung sorgen um 19.30 Uhr an gleicher Stelle die Drittligamänner des OSV. Das Team von Björn Domroese empfängt in Bestbesetzung den VC Olympia Hamburg.

„Auch wenn wir das Hinspiel deutlich mit 3:1 gewonnen haben, müssen wir, um diesen Erfolg zu wiederholen, eine hoch konzentrierte Leistung abliefern“, warnte der Trainer des Tabellensechsten.

Der Punktgewinn der Hamburger beim Tabellenführer Berliner VV sowie deren Heimerfolg gegen den viertplatzierten VfL Pinneberg sollte den „Pirates“ Warnung genug sein.