Stormarn
Leichtathletik

Mehrkampfmeisterschaft

 John Schlegl (r.) vom Ahrensburger TSV läuft in Hamburg die schnellste Zeit über 60 Meter

John Schlegl (r.) vom Ahrensburger TSV läuft in Hamburg die schnellste Zeit über 60 Meter

Foto: Henrik Bagdassarian / HA

John Schlegl erreicht bei deutschen U-18-Titelkämpfen 4681 Punkte. Im Kugelstoßen und über 60 Meter verbessert er seine Bestmarken.

Ahrensburg.  Schöner Erfolg für John Schlegl vom Ahrensburger TSV: Das erst 15 Jahre alte Leichtathletiktalent hat bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Altersklasse U18 in der Hamburger Leichtathletikhalle mit 4681 Punkten den fünften Rang belegt.

„Für John war es der erste Wettkampf in der höheren Altersstufe, deshalb sind wir zwar optimistisch, aber ohne jegliche Erwartungshaltung in Hamburg angetreten“, sagte Trainer Heiner Bock.

Tag eins beendete der Neuntklässler des Ahrensburger Eric-Kandel-Gymnasiums in der Gesamtwertung sogar auf Rang drei. Seine Bestmarke (3,40 Meter) im Stabhochsprung verpasste John zwar um 20 Zentimeter, beendete aber im Gegensatz zu den Einzel-Landesmeisterschaften vor zwei Wochen die Disziplin erfolgreich.

„Er hatte damals das Kunststück fertiggebracht, dreimal an der Höhe von 3,10 Metern zu scheitern“, sagte Bock erleichtert. „Hätte ihn das gleiche Schicksal noch einmal ereilt, wären die Titelkämpfe für uns schon früh beendet gewesen.“

John Schlegls Höhenflug hielt aber weiter an: Im anschließenden Kugelstoßen gelang dem 15-Jährigen mit einer Weite von 12,90 Metern eine neue Bestmarke. Über 60 Meter – neben dem Weitsprung die Paradedisziplin des Teenagers – lief er mit 7,31 Sekunden die schnellste Zeit aller Teilnehmer. Und ohne den Balken zu treffen gelang ihm im Weitsprung mit 6,53 Metern ebenfalls das beste Resultat.

Am zweiten Wettkampftag verpasste der Ahrensburger über 60 Meter Hürden in 8,67 Sekunden seinen persönlichen Rekord um lediglich drei Hundertstelsekunden. Im Hochsprung meisterte er die Höhe von 1,78 Meter und behauptete vor der letzten Disziplin den dritten Platz hauchdünn mit einem Punkt Vorsprung.
„Mit einer Zeit von 3:01,02 Sekunden hat John sich im 1000-Meter-Lauf zwar um gut sechs Sekunden verbessern können, verlor aber jede Menge Punkte auf die Mittelstrecken-Spezialisten dieses Mehrkampfes“, sagte Bock. Deutscher U-18-Meister wurde mit 5033 Punkten Tom Greiner (LAC Erfurt) vor Andreas Bechmann (LG Eintracht Frankfurt, 4896 Punkte) und Simon Blyske (TV Wattenscheid, 4805 Punkte).

Bei den Frauen belegte Sandra Mäckelmann den zehnten Platz. Die zum Jahresbeginn von der LG Reinbek-Ohe zum Hamburger Sport-Verein gewechselte Oststeinbekerin kam auf 3432 Punkte.