Stormarn
FUSSBALL

Eichedes Auswärtsspiel abgesagt

Wäre in Heide wieder einsatzbereit gewesen: Hinspiel-Torschütze Arnold Lechler

Wäre in Heide wieder einsatzbereit gewesen: Hinspiel-Torschütze Arnold Lechler

Foto: Henrik Bagdassarian / HA

Der Fußballplatz des Heider SV ist nach Regenfällen in den vergangenen Tagen unbespielbar. Nächste Partie des SVE in einer Woche.

Steinburg.  Es wäre so ein guter Zeitpunkt gewesen für die Fußballer des SV Eichede, an diesem Sonnabend im ersten Rückrundenspiel der Schleswig-Holstein-Liga beim Heider SV zu gastieren. Der Überflieger der ersten Monate war nämlich zuletzt wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Aus den letzten vier Partien holten die Dithmarscher lediglich zwei Punkte und fielen in der Tabelle von der Spitzenposition auf Rang vier zurück hinter den derzeit prächtig aufgelegten SVE, der damit als leichter Favorit angetreten wäre. Doch bereits am Freitag wurde die Partie wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Eichedes Trainer Oliver Zapel hätte zwar weiter auf Mittelfeldspieler Eudel Monteiro (Innenbandverletzung) verzichten müssen, ansonsten aber stehen alle Leistungsträger zur Verfügung. Auch Arnold Lechler, Torschütze im Hinspiel (1:2), ist wieder fit.

Nächstes Pflichtspiel in einer Woche beim TSV Altenholz

Die Stormarner waren ersatzweise am Freitagabend noch auf der Suche nach einem Testspielgegner. Zapel sagte: „Ich hasse es, wenn so kurzfristig Spiele ausfallen. Wir waren gut vorbereitet, der Bus war bestellt. Natürlich hätten wir gern gespielt.“ Wann die Partie in Heide nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Unabhängig von der Absage sieht Zapel in den nächsten Begegnungen eine letzte wichtige Phase vor der Winterpause. „Die Plätze werden schlecht, der Wind bläst einem buchstäblich ins Gesicht. Wir brauchen jetzt Spieler, die mehr über die rustikale als über die spielerische Ebene kommen“, so Zapel, der hofft, dass seine Schützlinge die Serie von zuletzt 13 Punkten aus fünf Spielen fortführen: „Wenn die Jungs die letzten Spiele alle gewinnen, haben sie Großes geleistet und können mit breiter Brust Weihnachten feiern“, sagte der Coach. Das nächste Pflichtspiel ist nun am Sonnabend, 21. November, beim TSV Altenholz.