Stormarn
Steinburg

Eichede will gegen Meldorf „auf Biegen und Brechen gewinnen“

Steinburg. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge (0:1 gegen Eutin 08 und 1:3 beim VfR Neumünster) benötigen die Fußballer des SV Eichede in der Schleswig-Holstein-Liga dringend wieder einen Sieg. „Wir wollen natürlich auf Biegen und Brechen gewinnen“, sagte Trainer Oliver Zapel vor dem Heimspiel gegen TuRa Meldorf (Sonntag, 14 Uhr, Matthias-Claudius-Straße) – und kündigte Veränderungen in der Startelf an.

„Es wird ziemlich viel durcheinandergewirbelt, personell und systematisch“, so Zapel, der derzeit wieder bei Bundesligaclub Hannover 96 hospitiert. So werde definitiv Eudel Monteiro wieder in die Mannschaft rücken. Auch Stürmer Ian Prescott Claus darf sich nach überstandener Krankheit und einer starken Trainingsleistung am vergangenen Dienstag Hoffnungen auf einen Platz in der Anfangsformation gegen seinen ehemaligen Verein machen. Dagegen fällt Gerrit Schubring mit Grippe weiterhin aus.

Zapel forderte von seiner Mannschaft ein besseres Zweikampfverhalten als gegen Eutin und Neumünster. „Wir müssen von der fußballerischen Ebene ein bisschen wegkommen und aus den direkten Duellen als Sieger hervorgehen.“ Die Stormarner haben Meldorf in dieser Saison bereits einmal geschlagen. Im Achtelfinale des Landespokalwettbewerbs gewann der SVE auswärts mit 2:0. Damals Doppeltorschütze: Ian Prescott Claus.