Stormarn
Tennis

Im Viertelfinale war für Stormarns Damen Schluss

Nicole Coopersmith (Bargteheider TC) verlor gegen Titelverteidigerin Janna Hildebrand aus Hamburg

Nicole Coopersmith (Bargteheider TC) verlor gegen Titelverteidigerin Janna Hildebrand aus Hamburg

Foto: Henrik Bagdassarian / HA

Nicole Coopersmith vom Bargteheider TC und die Glinderin Yasmine Wagner sind bei den Landesmeisterschaften beste Spielerinnen aus dem Kreis

Glinde. Der Schlusstag der gemeinsam mit den Verbänden aus Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern ausgerichteten Tennis-Landesmeisterschaften der Damen und Herren in Henstedt-Ulzburg fand gestern wie erwartet ohne Stormarner Beteiligung statt. Für die letzten beiden im Wettbewerb verbliebenen Spielerinnen aus dem Kreis war am Sonnabendnachmittag im Viertelfinale Endstation.

Die an Position neun gesetzte Yasmine Wagner vom TSV Glinde, die sich mit zwei glatten Zweisatzerfolgen über Anna Stephany (Der Club an der Alster, 6:3, 6:0) und Katharina Huhnholz (Tennisfreunde Ahrensfelde, 6:1, 6:1) für die Runde der letzten acht qualifiziert hatte, unterlag gegen Tizia Brocks (TC an der Schirnau) mit 5:7, 2:6.

Nicole Coopersmith (Bargteheider TC) verlor in einem der spannendesten Matches der auf der Anlage des TC Alsterquelle ausgetragenen Meisterschaften gegen Vorjahressiegerin Janna Hildebrand (THC von Horn und Hamm) mit 6:4, 4:6, 7:10. Die 16 Jahre alte Amerikanerin hatte zuvor gegen Merle Sophie Vagt (TC RW Wahlstedt, 6:1, 6:1) und Tina Zimmermann (SV Blankenese, 7:6, 6:1), immerhin Nummer acht der Setzliste, gewonnen.

Elisa Scholz (TF Ahrensfelde), dank einer Wildcard im Hauptfeld der besten 32 Spielerinnen dabei, schied bereits in der ersten Runde gegen Marlen Hacke (THC von Horn und Hamm) mit 0:6, 3:6 aus. Das Damen-Endspiel war bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht beendet, der Titel bei den Herren ging an Dominik Bartels (Suchsdorfer SV).