Stormarn
Bargfeld-Stegen

Bargfelder Vitaly Janelt trifft im Elfmeterschießen für deutsche U17

Bargfeld-Stegen. Vitaly Janelt hat bei der Fußball-U17-Europameisterschaft in Bulgarien zum zweiten Mal hintereinander zur Startelf der deutschen Nationalmannschaft gehört. Im Viertelfinale gegen Spanien setzte sich das Team von Trainer Christian Wück mit 4:2 im Elfmeterschießen durch, nachdem es nach 80 Minuten 0:0 gestanden hatte. Janelt, der erst nach dem ersten Gruppenspiel nachnominiert worden war, spielte im defensiven Mittelfeld – und bewies Nervenstärke.

Während der 17-Jährige aus Bargfeld-Stegen seinen Elfmeter verwandelte, scheiterten die Spanier zweimal an Torwart Constantin Frommann (SC Freiburg), der Deutschland damit den Einzug in das Halbfinale in Stara Zogara sicherte. Am morgigen Dienstag wartet dann Russland (18 Uhr/Eurosport). Durch den Einzug in die Runde der letzten Vier sind die DFB-Junioren automatisch für die Weltmeisterschaft in Chile (17. Oktober bis 8. November) qualifiziert.

Ebenfalls zur Weltmeisterschaft fährt der Bargteheider Matti Steinmann. Der 20-Jährige, der am Wochenende in der Regionalliga für den Hamburger SV II zum 2:0-Endstand gegen den VfB Lübeck traf, wurde von Trainer Frank Wormuth für das Aufgebot der deutschen U20 für die WM in Neuseeland (30. Mai bis 20. Juni) nominiert.