Stormarn
Steinburg

Eichede muss auch beim TSV Kropp mit einer Not-Abwehr ran

An diesem Sonnabend bekommen es die Fußballer des SV Eichede in der Schleswig-Holstein-Liga mit der Mannschaft der Stunde zu tun.

Steinburg. Um 14.30 Uhr (Norderstraße) gastieren die Stormarner beim TSV Kropp. „Das ist im Moment das Team, das am schwierigsten zu bespielen ist. Für uns muss alles passen“, sagte Eichedes Trainer Oliver Zapel.

Kropp gewann in diesem Jahr alle seine drei Spiele, kassierte dabei kein Gegentor. In der Liga ist der Tabellensiebte seit elf Spielen ungeschlagen. Erschwerend für den SVE kommt hinzu, dass die Personalsituation weiterhin angespannt ist. Zapel: „Es ist kompliziert und diffus.“ Jonathan Marschner (Bänder- und Kapselriss) muss passen, und auch für Kapitän Jan-Ole Rienhoff kommt das Spiel in Kropp wohl zu früh. Zwar ist der Innenverteidiger von seiner beruflichen Reise zurückgekehrt, konnte aber wegen Kopfschmerzen bislang nicht trainieren. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass er schon eine Option für die Startelf ist“, sagte Zapel. Letzte Entscheidungen über die Aufstellung werde er möglicherweise erst beim Warm-up am Sonnabendmorgen treffen.

In der Offensive fehlt dem SVE Torge Maltzahn. Der 28-Jährige, der am vergangenen Sonntag gegen den FC Angeln (3:1) sein Comeback gefeiert hatte, heiratete am Freitag und steht deswegen nicht zur Verfügung.