Stormarn
Ahrensburg

Ahrensburg siegt auswärts – Glinde verliert doppelt

Die Fußballer des TSV Glinde haben nicht nur die Spitzenpartie der Bezirksliga Ost bei Bergedorf 85 mit 0:1 (0:0) verloren, sondern auch Tabellenrang zwei eingebüßt.

Glinde/Ahrensburg. Anton Zivkovic (56. Minute) erzielte für die Gastgeber den Treffer des Tages. „Wir sind einfach zu fahrlässig mit unseren Möglichkeiten umgegangen“, sagte Glindes Trainer Frank Kehr.

Im ersten Durchgang versagte Alexander Dora (2.) ebenso freistehend wie Philipp Fischer (30.), während Glindes Torjäger Vadim Obuchow im zweiten Abschnitt mit einem schlecht platzierten Strafstoß an Bergedorfs Schlussmann Alen Brandic scheiterte (62.).

Dass Cenk Kücük früh verletzt ausschied (20.) und Dora nach grobem Foulspiel die Rote Karte (80.) sah, führte Kehr nicht als Grund für die Niederlage an. „Meine Mannschaft hat hervorragend gekämpft und spielerisch überzeugt“, sagte der Coach, der sich in der Rolle des Jägers sowieso wohler fühle.

Nichts zu holen gab es für Glindes „Zweite“ in der Nord-Staffel: Sie unterlag beim Tabellendritten Walddörfer SV mit 0:2 (0:0). Bastian Nendza (48.) und Johannes Wanckel (75.) waren für die Gastgeber erfolgreich.

Die erhoffte Antwort auf die zuletzt empfindlichen Niederlagen (0:9 gegen SC Poppenbüttel, 0:4 gegen Niendorfer TSV III) gaben die Fußballer des Ahrensburger TSV. Felix Gerken (67.) traf für die Schlossstädter zum 1:0 (0:0)-Erfolg beim Tabellenzwölften SC Urania. Die Stormarner bleiben wegen des etwas schlechteren Torverhältnisses im Vergleich zu den punktgleichen Niendorfern dennoch auf einem Abstiegsplatz. Co-Trainer Jens Gohlke: „Mit der Rückkehr von Joschka Grunwald, Serkan Dede und Thore Seehaase hat unser Spiel an Stabilität gewonnen.“