Stormarn
Ahrensburg

Mit Charme und Eleganz

Camilla Aubakirov und Linn Alex vom Ahrensburger TSV feiern Titelgewinn bei Mehrkampf-Landesmeisterschaften

Ahrensburg. Camilla Aubakirov und Linn Alex haben allen Grund zur Freude. Für die beiden Sportgymnastinnen des Ahrensburger TSV hätte die Generalprobe für die Regionalmeisterschaften Nord in Bremen (18./19. April) nicht besser laufen können. „Bei Mehrkampf-Landesmeisterschaften immer nur Zweite zu werden ist schon irgendwie langweilig“, sagt die 13-jährige Camilla und lächelt verschmitzt, „deshalb war es für mich an der Zeit, endlich den Titel zu holen.“

Genau dies gelang der Siebtklässlerin des Eric-Kandel-Gymnasiums in der Juniorinnen-Wettkampfklasse bei den in der Sporthalle am Reesenbüttler Redder ausgetragenen Titelkämpfen. Linn, ein Jahr jünger und eine Schulklasse niedriger, gelang gleiches Kunststück in der Schüler-Wettkampfklasse. Ihre Vereinskameradin Maila Sievers wurde Dritte. „Musik, Tanz und Bewegung sind alles Dinge, die ich mag und die in der Rhythmischen Sportgymnastik vereint sind“, sagt die Zwölfjährige. Bis zu viermal in der Woche steht bei ihr Training auf dem Programm. Die Frage nach dem Saisonziel beantworten beide unisono: „Wir wollen zur Deutschen Meisterschaft und dort so gut wie möglich abschneiden.“

Dass dies gelingt, dafür sorgen die Schwestern Sarah und Judith Albrecht. Die beiden in Bargteheide aufgewachsenen ATSV-Trainerinnen überlassen nichts dem Zufall – sofern es ihre Lieblingssportart betrifft. „Ende März haben wir für einen Tag die Stützpunkthalle des Bremer Turnverbands gemietet“, erzählt Sarah Albrecht, 33, „um die Mädchen auf die besondere Atmosphäre bei den Regionalmeisterschaften vorzubereiten.“

Vor gut sieben Jahren gründeten die Albrecht-Schwestern – früher jahrelang selbst mit Keule, Ball, Reifen und Seil aktiv – die Ahrensburger Sparte. Seitdem sammeln sie mit ihren Schützlingen nicht nur jede Menge Trophäen und Urkunden, sie verhalfen der Abteilung bundesweit zu Annerkennung und Bekanntheit.

In Schleswig-Holstein haben die Ahrensburgerinnen in der Wettkampfklasse längst die Nase vorn: Bei den Landesmeisterschaften belegten hinter Camilla mit Lara Yaren Neumaier, Lene Jonsson, Karla Schmidt und Elisabeth Heine vier weitere ATSV-Turnerinnen die Plätze zwei bis fünf.

Der Titel im Gruppen-Wettbewerb (mit Elisabeth, Lara Yaren, Camilla, Karla, Linn und Lene) ging ebenfalls an die Gastgeberinnen. „Jede Woche erhalten wir Anfragen von Eltern, die ihre Töchter bei uns anmelden möchten“, sagt Sarah Albrecht. „Leider sind wir aufgrund der knapp bemessenen Hallenzeiten an unsere Grenzen gestoßen.“ Dass Sarah und Judith Albrecht die Turnmädchen ans Herz gewachsen sind, zeigt nicht nur die geplante gemeinsame Fahrt zur Weltmeisterschaft der Sportgymnastinnen im September nach Stuttgart.

Sarah Albrecht heiratet im Juni – und hat die gesamte Leistungsgruppe eingeladen. Die Braut in spe sagt: „Über die vielen Jahre sind wir zu einer großen Familie zusammengewachsen.“