Stormarn
Reinfeld

SG Großensee/Brunsbek sendet Lebenszeichen im Abstiegskampf

Ein für ein im Abstiegskampf steckendes Team ungewöhnliches Problem hatte Carsten Holst bei seiner SG Großensee/Brunsbek ausgemacht.

Großensee/Reinfeld. „Die Stimmung ist sehr, sehr gut, und das macht auch wirklich Spaß“, sagte der Trainer der Kreisligafußballer. „Aber manchmal ist es eben zu nett und Probleme werden nicht deutlich benannt.“ Das veranlasste Holst, drei Tage vor der Partie bei GW Siebenbäumen II eine Sitzung einzuberufen: „Es war eine klare Aussprache, die ich nur moderiert habe.“ Die Maßnahme zeigte Wirkung: Durch eine Energieleistung und einen Treffer in letzter Minute gewannen die Stormarner mit 3:2.

Für die Spielgemeinschaft, die zuvor von 14 Partien nur eine gewonnen hatte, war der Sieg überlebenswichtig. „Sonst wären wir mausetot gewesen“, sagte Holst, wollte aber nicht zu viel Euphorie aufkommen lassen: „Mehr als ein Lebenszeichen war das noch nicht.“ Zwischenzeitlich schien sich der Aufsteiger eine gute Leistung selbst zu zerstören. Binnen sieben Minuten wurde aus der Führung durch Christian Wedel ein Rückstand. „Wir sind zurückgekommen, das war wichtig“, so Holst.

Der SV Preußen Reinfeld verpasste zum zweiten Mal in dieser Saison dem SV Borussia Möhnsen eine deftige Packung. Für die Lauenburger, die in der Hinrunde zeitweise die Tabelle angeführt hatten, setzte es nach dem 0:9 im Hinspiel diesmal eine 1:8-Packung. Reinfelds Co-Trainer Christopher Naatz: „Auf dem sehr engen Platz haben wir uns anfangs schwer getan. Das erste Tor war das wichtigste. In der zweiten Halbzeit haben wir sie überrannt.“

Für den Bargfelder SV stehen nach dem 5:2 gegen den TSV Gudow nun zwei richtungsweisende Spiele im Kampf um Platz zwei an. Kommenden Sonntag gastiert das Team von Trainer Martin Nickel beim Tabellendritten WSV Tangstedt. In der Woche darauf ist Reinfeld zu Gast.

Die Torschützen

VfL Oldesloe – Krummesser SV 5:0 (2:0)

Tore: 1:0, 2:0, 5:0 Jan Vogelsang (8., 43., 69. Minute), 3:0, 4:0 Yannik Teichmann (49., 63.)

SSC Hagen Ahrensburg II – SV Eichede III 2:1 (1:1)

Tore: 0:1 Till Knifka (10.), 1:1 Paul Kappner (37.), 2:1 Niklas Krack (65.)

GW Siebenbäumen II – Großensee/Brunsbek 2:3 (0:1)

Tore: 0:1 Christian Wedel (37.), 1:1 Erkan Ates (68.), 2:1 Tim Geiger (75.), 2:2 Markus Nosinski (82.), 2:3 Mirko Jäger (90.)

Bargfelder SV – TSV Gudow 5:2 (3:0)

Tore: 1:0 Lukas Hentschel (20.), 2:0 Carsten Rüder (39.), 3:0 Sören Herbst (45./Eigentor), 4:0 Hannes Bödecker (51.), 4:1 Sven Ulrich (54.), 4:2 Hendrik Burmeister (64.), 5:2 Ben Rathje (70.)

Borussia Möhnsen – SV Preußen Reinfeld 1:8 (1:3)

Tore: 0:1 Tassilo von Domarus (2.), 0:2, 0:3, 1:8 Thomas Aldermann (29., 30., 90.), 1:3 Marco Döhring (39.), 1:4 Jan Brügmann (54.), 1:5, 1:6 Dennis Sauer (58., 70.), 1:7 Mark Lange (80.)

Möllner SV – SV Hamberge 1:0 (1:0)

Tor : Albert Oldenburger (30.)

TSV Bargteheide – SC Elmenhorst 0:1 (0:1)

Tor: Alexander Agne (45.)