Stormarn
Barsbüttel

Erstmals seit Oktober ohne Gegentor: Barsbüttel spielt 0:0

Mehr als eine Halbzeit in Unterzahl spielend haben sich die Landesligafußballer des Barsbütteler SV beim SV Altengamme zu einem 0:0 gequält.

Barsbüttel. „Es war von beiden Seiten ein sehr schlechtes Spiel mit vielen Fehlpässen“, sagte Trainer Aydin Taneli. „Nach der frühen Gelb-Roten Karte können wir aber mit dem Unentschieden zufrieden sein.“

Ramazan Sütcü hatte in der 41. Minute wegen Foulspiels die Gelbe Karte gesehen. Nur eine Minute später ging der Mittelfeldspieler erneut unfair zu Werke und wurde von Schiedsrichter Konrad Oldhafer (SC Poppenbüttel) frühzeitig unter die Dusche geschickt. Immerhin: Erstmals seit Oktober vergangenen Jahres blieben die Stormarner ohne Gegentor. Die Gastgeber besaßen zwar die klareren Chancen, scheiterten aber ebenso wie Barsbüttels Pascal Bäker, der in der 85. Minute nach einer Kombination über Danny Qasem und Marvin Harwardt den Ball nicht unter Kontrolle brachte. Altengammes Torwart Alexander Golinske war schon geschlagen.

Barsbüttel empfängt nun zweimal hintereinander ein Spitzenteam am Soltausredder. Am kommenden Freitag, 13. März (19.30 Uhr), ist der Tabellendritte SC Vorwärts-Wacker Billstedt zu Gast, eine Woche darauf der viertplatzierte Bramfelder SV. „Auf diese Spiele freuen wir uns“, sagte Taneli. „Zu Hause gegen gut platzierte Mannschaften zu spielen, liegt uns einfach am besten.“ Gegen Spitzenreiter Wandsbeker TSV Concordia und den Tabellenzweiten FC Türkiye hatte der BSV jeweils ein 0:0 erreicht – das ist allerdings schon mehr als ein halbes Jahr her.

Barsbütteler SV: Reksidler – Wallner, Cords, Sandig, Lauppe – Madadi, Sütcü – Bäker (87. Umoru), Kirdi, Wasem – Haxhiajdini (64. Harwardt).