Stormarn
Ahrensburg

Glindes Fußballer starten mit Siegen – Ahrensburg verliert 0:1

Das Jahr in der Fußball-Bezirksliga hat für den TSV Glinde mit einem Doppelsieg begonnen.

Glinde/Ahrensburg. Die erste Mannschaft der Stormarner festigte durch ein 3:1 (0:0) beim FSV Geesthacht den vierten Platz in der Ost-Staffel. Glindes „Zweite“ (Nord-Staffel) hatte zuvor auf dem heimischen Grandplatz den Bramfelder SV II mit 2:0 (0:0) besiegt.

Die Tore für die Glinder Zweitvertretung fielen erst in der Schlussphase. Christopher Jakob (81. Minute) und Alexander Dora (90.) sorgten für den vierten Saisonsieg – und den vierten auf Grand. Doch nur noch das Heimspiel gegen Eintracht Lokstedt (6. März) steigt auf dem beliebten Untergrund – dann rollen die Bagger an und machen aus dem Hart- einen Kunstrasenplatz. Für Glindes erste Mannschaft waren Marcel de Almeida (49.), Oskar Berger (67.) und der kurz zuvor eingewechselte Philipp Fischer (68.) bei einem Gegentor des Geesthachters Mehmet Yilmaz (60.) erfolgreich.

Der Ahrensburger TSV (Nord-Staffel) verpasste die Chance, sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Durch ein Tor von Simon Gehlhaar aus abseitsverdächtiger Position in der 23. Minute verlor das Team von Wolfgang Müller bei Eintracht Lokstedt mit 0:1 und steht weiter nur vier Punkte vor einem Abstiegsplatz. Im zweiten Durchgang erarbeitete sich der ATSV zahlreiche Chancen, doch Kevin Krüger (46.), Lennart Jordan (57.), Fisnik Bajrami (58.) und Fliden Lleshi (70.) scheiterten. Fünf Minuten vor dem Ende sah Krüger wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte. Co-Trainer Jens Gohlke sagte nach der Partie: „Wir haben längst nicht in Bestbesetzung gespielt und trotzdem eine gute Leistung gezeigt. Daraus können wir Selbstvertrauen ziehen“ – das wird der Tabellenelfte auch brauchen, denn es folgen schwere Aufgaben: Am Sonntag kommt der zweitplatzierte Walddörfer SV nach Ahrensburg, eine Woche später wartet Spitzenreiter SC Poppenbüttel.