Ahrensburg

ATSV-Handballmänner haben sich mit Abstieg abgefunden

Die 26:29 (13:12)-Niederlage gegen den Mit-Abstiegskandidaten TSV Ellerbek II hat Michael Repky verärgert.

Ahrensburg . „Gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenregion haben wir einige gute Spiele abgeliefert“, sagte der Coach der Handballmänner des Ahrensburger TSV, „dagegen wissen wir mit Teams aus dem Tabellenkeller nichts anzufangen.“

Den Ausfall von Mario Reuter, Florian Bleyl, Felix Heilmann und Tobias Lüthke lässt Repky als Entschuldigung für die schwächste Saisonleistung nicht gelten. Er sagte: „Uns fehlte einfach der nötige Biss, um dieser Begegnung unseren Stempel aufzudrücken.“ Mit sechs Toren war Routinier Markus Fraikin sicherster Schütze. Als abgeschlagener Tabellenletzter der Hamburg-Liga haben sich die Schlossstädter mit einer Rückkehr in die Landesliga bereits abgefunden.

Die weiteren Tore für den Ahrensburger TSV erzielten: Fabian Paulsen (4/3), Philipp Lamprecht (4/2), Joschka Grunwald (3), Philipp Haaks, Heiko Siems, Danny Farell, Waldemar Arndt (je 2), Christian Cornehl (1).

( (hba) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport