Stormarn
Steinburg

SV Eichede verpflichtet Hagens Torwart und unterliegt SC Condor

Peter Grischke kommt sofort. Marco Schubring verlängert Vertrag

Steinburg. Nach wochenlanger Suche nach einem Torwart ist der SV Eichede doch noch fündig geworden. Der 20-jährige Peter Grischke vom Lokalrivalen SSC Hagen Ahrensburg wechselt zu den Fußballern aus Steinburg und lindert damit die Personalnot des Schleswig-Holstein-Ligisten, dem zuletzt nur noch die eigentlich nicht mehr als aktive Keeper eingeplanten Fabian Lucassen (Torwarttrainer) und Markus Venz (Zeugwart) zur Verfügung gestanden hatten.

„In den nächsten vier Wochen wird sich zeigen, wer der Richtige für die Nummer eins ist“, sagte Zapel. Fynn Berndt, der nach monatelanger Verletzungspause wieder ins Training eingestiegen ist, zog sich erneut eine Blessur an der Schulter zu. Wann Julian Barkmann (Pfeiffersches Drüsenfieber) wieder einsteigen kann, ist weiterhin ungewiss. Über Grischke sagte Zapel: „Er muss sich schnell daran gewöhnen, wie wir arbeiten.“ Mit der Verpflichtung des Keepers seien die Transferaktivitäten in diesem Winter eingestellt. Zuvor hatte der SVE die Offensivspieler Ian Prescott Claus, Marc Oldag sowie Allrounder Dominic Ulaga geholt.

Talent Marco Schubring hat seinen Vertrag derweil um ein weiteres Jahr bis zum Sommer 2015 verlängert. Der 18-Jährige schaffte in dieser Saison den Sprung in die erste Mannschaft, kam bislang zu 14 Einsätzen und erzielte dabei zwei Tore.„Marco hat enormes Potenzial, ist dazu ein Nachwuchsmann aus der eigenen Jugend. Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass er bleibt“, sagte Zapel.

Weniger erfreut zeigte sich der Coach vom Auftritt seiner Mannschaft beim SC Condor (Oberliga Hamburg). Die Stormarner unterlagen im Testspiel aufgrund einer über weite Strecken schwachen ersten Halbzeit mit 2:4 (0:2). „Ich habe der Mannschaft vor dem Spiel zu verstehen gegeben, worauf es ankommt, wenn man körperlich und mental ermüdet ist“, so Zapel. „Wir wollten ökonomisch spielen. Dieses Konzept hat das Team nach 15 Minuten über den Haufen geworfen und doch wieder Mittel gewählt, die die körperlichen Ressourcen erschöpfen. Das war dumm. Der Gegner hat unsere Schwächen aufgedeckt und genutzt.“ Ibrahim Özalp (31. Minute) und Kristoffer Laban (43.) brachten die Gastgeber in Führung. Für nach dem Seitenwechsel verbesserte Eicheder erzielten Simon Koops (55.) und Jan-Ole Rienhoff (70.) Anschlusstreffer, die Condor durch Thiemo Kieckbusch (56.) und Carlos Flores (79.) konterte. Am kommenden Mittwoch testet der SVE gegen den Meiendorfer SV (19.30 Uhr, Burgfeldstraße in Bad Segeberg).

Bei der Mitgliederversammlung wurden der stellvertretende Vorsitzende Ralf Maltzahn, Jugendwart Wolfgang Barg, Schriftführer Heino Wagener und Beisitzer Christian Koch von den 79 anwesenden Mitgliedern jeweils einstimmig wiedergewählt. Neuer Kassenprüfer für den turnusgemäß ausgeschiedenen Lars Konietzko ist Lillo Minacori.