Stormarn
Ahrensburg

Rodin Duchow schießt Ahrensburg zum 7:4-Erfolg

Die Hockeyherren des THC Ahrensburg haben sich gegen den Uhlenhorster HC II unbeeindruckt vom bitteren 4:5 gegen den DTV Hannover eine Woche zuvor gezeigt.

Ahrensburg. Beim Tabellenvierten gewann das Regionalligateam von Trainer Florian Führer mit 7:4 (2:1). Kapitän Malte Jansen sagte nach der Partie: „Das war ein wichtiger Sieg, weil das Ergebnis direkt die richtige Antwort auf die erste Saisonniederlage gibt.“ Die richtige Antwort mussten die Stormarner auch während der 60 Minuten gegen den UHC II finden. Denn nach dem guten Start und der 2:0-Führung durch Treffer von Rodin Duchow (9. Minute) und Till Führer (17.) drehte sich die Partie plötzlich und nach 40 Minuten lagen die Gastgeber mit 3:2 vorn. Angeführt von Duchow, der seine Treffer zwei bis vier erzielte (44./Siebenmeter, 48., 60.), sorgte der THCA für den siebten Sieg im achten Spiel und blieb den Hannoveranern, die sich beim 12:5 gegen den Club an der Alster II keine Blöße gaben, auf den Fersen. Die weiteren Tore schossen Führer (41.) und Nico Hansen (52.).