Stormarn
Trittau

Nur Hagen trotzt dem SV Eichede

Bei Futsal-Kreismeisterschaften jubeln B-Junioren der Ahrensburger. SVE triumphiert doppelt

Trittau. Hacke, Spitze, eins, zwei, drei. So könnte man umschreiben, was die B-Junioren-Fußballer des SSC Hagen Ahrensburg bei den Hallenkreismeisterschaften in Trittau boten. Die Schlossstädter übertrieben es dabei nie mit ihren Tricks, zeigten in jedem ihrer fünf Spiele Futsal wie aus dem Lehrbuch. Häufig war der Schuss in das Netz nicht mehr schwieriger als ein Kurzpass in ein offenes Scheunentor und damit die leichteste Übung nach den vorangegangen, brillanten Spielzügen. Die Mannschaft von Trainer Andreas Richter stand am Ende als verdienter Kreismeister da – und durchbrach somit als einziges Team die Dominanz des SV Eichede, der bei den C- und den A-Junioren souverän triumphierte.

Dass der Verbandsligist SSC Hagen die klassenhöheren Eicheder auf den zweiten Rang verwies, kam für die meisten Zuschauer in der Halle an der Großenseer Straße überraschend – Zufall war der Erfolg keineswegs. Richter hatte seine Schützlinge intensiv in mehreren Trainingseinheiten auf die Kreismeisterschaften und die Besonderheiten des Futsals vorbereitet. „Zum Beispiel die Vier-Sekunden-Regel müssen die Spieler einfach intus haben“, sagte der Coach, der sogar zwischen den Feiertagen zu einer Einheit gebeten hatte.

Bereits in ihrem zweiten Spiel stellten die Hagener die Weichen auf Sieg, als sie Eichede deutlich mit 3:0 bezwangen. „Wir haben den schönsten Fußball gespielt und waren die geschlossenste Mannschaft“, sagte Richter. Überragend präsentierte sich dabei Brian Techen. „Gerade in der Halle kann er seine technischen Fähigkeiten gut einsetzen. Aber auch alle anderen haben ihre Aufgaben einwandfrei erfüllt“, so Richter.

SV Eichede: Im Kreis eine Macht, im Land auf Platz drei

Zuvor hatte sich im Turnier der C-Junioren der SV Eichede sogar noch deutlicher von der Konkurrenz abgehoben. Die Schützlinge von Trainer Björn Manke gewannen alle Spiele, kassierten kein Gegentor und hatten am Ende acht Zähler Vorsprung auf die SG Trittau/Südstormarn. „Dass es so deutlich wird, hätte ich nicht erwartet. Wir haben uns sehr positiv verkauft“, sagte Manke.

In der Schleswig-Holstein-Liga überwintert der SV Eichede auf Platz drei – bei den Herren ebenso wie bei den drei höchsten Altersklassen. Manke sagte, er sehe das nicht negativ. Es sei nicht schlecht, Dritter zu werden. „Ob wir uns noch oben rankämpfen können, bleibt abzuwarten. Es ist noch ein langer Weg.“ Eichedes B-Junioren haben acht Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Heider SV.

Acht Zähler trennen auch die Steinburger A-Junioren vom Tabellenersten SpVg Eidertal Molfsee, sie haben aber zwei Spiele weniger absolviert. Coach Michael Clausen sagte: „Molfsee und der Tabellenzweite Büdelsdorfer TSV werden noch Punkte verlieren.Wir dürfen uns natürlich nicht mehr viele Punktverluste erlauben. Wir werden alles versuchen.“ Durch das 2:1 gegen Molfsee im letzten Punktspiel 2014 hatte sich der SVE zurück ins Aufstiegsrennen gebracht – und den zunächst letzten Schritt einer guten Entwicklung genommen. „Die Mannschaft besteht zu einem Großteil aus dem jüngeren Jahrgang und brauchte einfach ihre Zeit“, so Clausen.

Bei den Futsal-Kreismeisterschaften kamen Eichedes A-Junioren ohne Anlaufschwierigkeiten ins Turnier und ließen erst im letzten Spiel, als der Triumph schon feststand, zwei Zähler gegen den SSC Hagen (0:0) liegen. Clausen: „Das war eine sehr souveräne Vorstellung.“