Stormarn
Ahrensburg

Glindes Fußballer gewinnen 10:0 – erster Heimsieg für Ahrensburg

Aus den letzten fünf Spielen in der Bezirksliga Ost holten die Fußballer des TSV Glinde vier Siege und ein Unentschieden, schossen dabei 21 Tore bei nur zwei Gegentreffern und sind mittlerweile auf den vierten Tabellenplatz geklettert.

Glinde/Ahrensburg. Trainer Frank Kehr betonte nach dem 10:0 (2:0)-Schützenfest gegen Schlusslicht SC Europa allerdings, „die Kirche im Dorf“ zu lassen. „Den Blick nach unten dürfen wir nicht verlieren.“ Und den höchsten Glinder Sieg überhaupt in der Bezirksliga wolle er schon gar nicht überbewerten.

Die Treffer für die Stormarner erzielten Vadim Obuchow (28., 66. Minute), Cenk Kücük (45., 72., 78.), Philipp Fischer (47., 70., 90.), Sebastian Kaufmann (87.) – und Ersatztorwart Alexander Dora zum zwischenzeitlichen 8:0 (85.). Der Keeper war schon vor zwei Wochen gegen Bergedorf 85 (2:1) als Feldspieler eingewechselt worden und hatte sogar das Siegtor geschossen.

Glindes zweite Mannschaft (Bezirksliga Nord) spielte beim 0:0 gegen den Niendorfer TSV II schon zum sechsten Mal Unentschieden. „Es fehlt ein Vollstrecker“, so Kehr.

Seinen ersten Heimsieg der Saison feierte der Ahrensburger TSV. Als „glanzlosen Arbeitssieg“ verbuchte Co-Trainer Jens Gohlke den enorm wichtigen 2:1 (1:1)-Erfolg gegen den direkten Konkurrenten SC Egenbüttel II, der nun Tabellenletzter ist. Das Siegtor erzielte kurz nach seiner Einwechslung Fliden Lleshi (48. Minute). Der Angreifer nimmt erst seit drei Wochen wieder am Training teil, nachdem er sich zwischenzeitlich eine Auszeit erbeten hatte. Marius Timm hatte die Gastgeber in Führung gebracht (4.), Alexandros Basil Tsapournis ausgeglichen (23.).