Stormarn
Ahrensburg

Ahrensburg scheitert im Landespokal

Die Fußballer des SSC Hagen Ahrensburg sind in der ersten Runde des Landespokalwettbewerbs ausgeschieden.

Ahrensburg. Der Verbandsligaabsteiger scheiterte am Sonntagnachmittag beim FC Itzehoe (Kreisliga Steinburg) mit 3:5 (1:1, 1:1, 0:0) nach Elfmeterschießen.

Hagens Trainer Michael Schmal zeigte sich nach der Partie enttäuscht: „Eigentlich hätten wir einen Sieg nach 90 Minuten verdient gehabt. Wir haben aber dermaßen viele hochkarätige Torchancen vergeben, das war nicht mehr feierlich. Der Gegner hat kämpferisch alles reingelegt.“

Kai Pohlmann brachte die Stormarner in der 68. Minute verdient in Führung. Drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit glichen die Hausherren aus. Nach der torlosen Verlängerung trafen nur die Ahrensburger Christopher Herklotz und Lukas Kirschneck, während Angreifer Rico Pohlmann vom Elfmeterpunkt am gegnerischen Torwart scheiterte und Mittelfeldspieler Jan-Niklas Danger den Ball über das Itzehoer Tor jagte.

Der SV Eichede (Schleswig-Holstein-Liga) trifft erst am morgigen Dienstag auf Regionalligaclub VfB Lübeck (18.30 Uhr, Matthias-Claudius-Straße).