Stormarn
Ahrensburg

Leichtathleten gehen auf Titeljagd bei den Landesmeisterschaften

Stormarns Leichtathleten der Altersklassen U 14 und U20 hoffen an diesem Wochenende in Lübeck bei den gemeinsamen Leichtathletik-Landesmeisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein auf einen Medaillenregen.

Ahrensburg. Gleich dreimal geht Leonie de Graaf vom VfL Oldesloe als Favoritin an den Start. Die Wurfspezialistin strebt mit Speer und Diskus ebenso eine Podiumsplatzierung an wie im U-20-Finale des Kugelstoßwettbewerbs.

„Mit Speer und Diskus hat Leonie die Norm für die deutsche Jugendmeisterschaft bereits erfüllt“, sagt ihr Coach Willi Studt. „In Lübeck gelingt ihr hoffentlich das gleiche mit der Kugel.“ Allerdings muss Leonie sich etwas steigern. Ihre Bestmarke in diesem Jahr liegt bei 13,71 Metern, die DM-Norm dagegen bei 14 Metern.

Den U-20-Titel über 1500 Meter strebt Robin Römer von der LG Reinbek-Ohe an. Ansprüche auf Edelmetall stellt er zudem ebenso wie Vereinskamerad Julio von der Wense Goncalves über die 800-Meter-Distanz.

Für die LG Glinde hat Kim Laura Thiede im U-20-Stabhochsprung-Wettbewerb Chancen auf eine gute Platzierung. Von der LG Reinbek-Ohe rechnen sich in der gleichen Altersklasse Sophie Büttner über 800 und 1500 Meter sowie Janine Steffen über 100 Meter Hürden und im Hochsprung gute Plätze aus.

In der Altersklasse U 14 setzt Ole Grammann vom SV Großhansdorf auf den Hochsprungwettbewerb. Erst kürzlich stellte der 14-Jährige mit 1,82 Meter den nationalen Rekord ein. Auch im Weitsprung und über 100 Meter gehört er zu den Besten des Landes, ebenso Vereinskollege Jonas Telthörste über 80Meter Hürden und im 300-Meter-Lauf. Drei Titel (Hoch-, Weitsprung und Kugel) könnten an Sabrina Schröder vom VfL Oldesloe gehen.