Stormarn
Siek

Lisa Ponomar bei Sieker Open in der Favoritenrolle

Die 17. Auflage des Preisgeldturniers ist mit 6800 Euro dotiert

Siek. Hochkarätigen Tennissport gibt es von heute bis zum kommenden Sonntag, 8. Juni, auf der Tennisanlage des TC Siek (Hansdorfer Weg 30) zu sehen: Turnierleiter Klaus Ix liegen für die 17. Auflage der Sieker Open 110 Meldungen vor. Das Turnier für Damen und Herren sowie die Altersklassen Damen 30 und 40 sowie Herren 30 bis 65 ist mit einem Preisgeld von 6800 Euro dotiert.

Bei den Damen werden sich die Augen der Stormarner Tennisfans vor allem auf die für den Club an der Alster spielende Ahrensburgerin Lisa Ponomar richten. Die 16 Jahre alte Nummer 879 der Damen-Weltrangliste hat bereits im vergangenen Jahr in Siek gewonnen und ist auch diesmal topgesetzt. Härteste Gegnerin dürfte ihre damalige Finalgegnerin Janna Hildebrandt (THC Horn Hamm) sein.

Im Herrenfeld zählen Florian Barth (TuS Holstein Quickborn), die Nummer 65 der deutschen Rangliste, Julian Onken (Uhlenhorster HC) und der dreimalige Turnierzweite Christian Albers (Harvestehuder THC) zu den aussichtsreichsten Spielern. Gespielt wird täglich von 15 Uhr an. Am Wochenende geht es schon um 9 Uhr los. Die Endspiele beginnen am Sonntag um die Mittagszeit.

Sieks Tennisspieler freuen sich bereits auf den Auftritt ihres Trainers Juri Petrenko, der bei den Herren 30 an Position zwei gesetzt ist und am heutigen Dienstag um 19.30 Uhr sein erstes Match bestreitet. Für Freitag (20 Uhr) ist eine Players Night geplant, zu der auch Gäste kommen dürfen (Eintritt: 10 Euro).