Stormarn
Stapelfeld

Bogenschützen aus Stapelfeld erringen 17 Medaillen

Stormarner gewinnen bei Landesmeisterschaft auf eigener Anlage neunmal Gold

Stapelfeld . Neun Gold-, sechs Silber- und zwei Bronzemedaillen – die Bogensportler des VSG Stapelfeld haben bei der Landesmeisterschaft des Bogensportverbands Schleswig-Holstein kräftig abgeräumt.

Auf der heimischen Sportanlage am Drehbarg verwies Dennis Baldin im Herren-Wettbewerb mit dem Recurvebogen (1193 Ringe) Thomas Flossbach (NJK Hannover, 1167 Ringe) und Vereinskamerad Sebastian Nicolaus (1044 Ringe) auf die Ränge zwei und drei.

Nils Gäde entschied den Herren-Ü-45-Wettbewerb (1185 Ringe) für sich, Walter Hermann gewann die Altersklasse Herren Ü 65 (1146 Ringe). Malte Elvers (U 12, 510 Ringe) gewann Silber, Fabian Benzin (U 17, 617 Ringe) Bronze.

Den Titel im Damen-Wettbewerb sicherte sich Elena Trunczik (Damen Ü 40, 1123) vor Vereinskameradin Annett Hondl-Meyer (1104 Ringe). Weitere Doppelsiege für Stapelfelds Recurve-Bogenschützen: Bei den Damen Ü 50 setzte sich Helke Köhne knapp vor Olha Shevchuk durch – beide erzielten jeweils 1120 Ringe. Köhne setzte mehr Pfeile ins Zentrum der Scheibe. Josephine Rehdöhl (533 Ringe) verwies im weiblichen U-12-Wettbewerb Emma Schinke (435 Ringe) auf Rang zwei.

Den Herren-Wettbewerb mit dem Compoundbogen konnte der Stapelfelder Francois Vosloo für sich (1245 Ringe). entscheiden. Gold mit dem gleichen Sportgerät holte auch Gintautas Sarkys (Herren Ü 45, 1300 Ringe) vor Heimo Blohm (1276 Ringe). Bei den Herren Ü65 setzte sich Heinz Bettin (1132 Ringe) gegen Vereinskamerad Manfred Bräuer (1163 Ringe) durch.

Als Ausrichter stellte die VSG knapp die Hälfte aller Teilnehmer. „Da sich kein anderer Verein zur Verfügung gestellt hat, sind wir wieder einmal kurzfristig in die Bresche gesprungen“, sagte Hans-Christof Köhne, Stapelfelds Bogensport-Abteilungsleiter. „Dem Verband habe ich signalisiert, dass er kommendes Jahr nicht wieder mit uns als Notnagel rechnen kann.“