Stormarn
Ahrensburg

Hagen verabschiedet sich mit sieben Gegentoren aus SH-Liga

Ahrensburger Fußballer unterliegen Todesfelde 3:7. Trainer Michael Schmal setzt bei Neuaufbau auf eigene Jugend. SV Eichede II lässt Spiel gegen Flensburg 08 ausfallen

Ahrensburg. Die positive Nachricht für die Fußballer des SSC Hagen Ahrensburg: Die Saison ist vorbei. „Alle sind jetzt froh. Abstiegskampf ist sehr kräftezehrend“, sagte Trainer Michael Schmal nach einer letzten schmerzhaften Niederlage in der Schleswig-Holstein-Liga. Die Stormarner unterlagen dem SV Todesfelde mit 3:7 (2:5).

Nun wolle man sich der Herausforderung in der Verbandsliga stellen, sagte Schmal, der dabei vor allem auf die eigene Jugend setzen will. Drei oder vier externe Neuzugänge sollen aber noch kommen. Die letzten Saisontore erzielten Bojan Stäcker (16. Minute), Daniel Scharf (19.) und Rico Pohlmann (61.). Für die Gastgeber trafen Tahir Yavuz (4.), Dennis Studt (9.), René Lübcke (27., 83.), Vincenzo Testa (28.), Dominik Lembke (31.) und Sebastian Bruhn (69.).

Das letzte Spiel des SV Eichede II, der ebenfalls schon vor dem letzten Spieltag als Absteiger feststand, fiel aus. Die Partie wurde mit 5:0 für Flensburg 08 gewertet, weil die Steinburger nicht antraten. In einer Pressemitteilung des SVE heißt es: „Am vergangenen Montag bot Flensburg 08 per E-Mail eine Austragung am Freitag, 23. Mai, an, die der SVE daraufhin beim Staffelleiter beantragte. Eine Rückfrage beim Verband ergab am Donnerstag, dass Flensburg 08 nach Angaben des Staffelleiters nun doch auf einer Austragung am 24. Mai besteht, ohne den SVE darüber informiert zu haben.“ Die Flensburger dagegen gaben an, nur einer Verlegung auf eine andere Anstoßzeit am Sonnabend zugestimmt zu haben.

SSC Hagen Ahrensburg: Block (50. Grischke) – Gottlob, Herklotz, Starke, Klamt – Danger (64. Hoti), R. Pohlmann, Stäcker, Mokhlis – Al-Obaidi (46. Schmidt-Hartwigsen), Scharf.