Stormarn
Ahrensburg

Lisa Ponomar erstmals in Tennis-Weltrangliste

16-jährige Ahrensburgerin steht auf Platz 1148. Kommende Woche wird sie sich um gut 200 Plätze verbessern

Ahrensburg. Zum ganz großen Coup hat es nicht gereicht: Lisa Ponomar aus Ahrensfelde unterlag im Endspiel des internationalen Tennisturniers in Antalya (Türkei) der Weißrussin Iryna Shymanovich mit 2:6, 3:6. Dennoch wertete Vater und Trainer Dimitri Ponomar das Abschneiden als bislang größten Erfolg der 16-Jährigen: „Sie hat auf dem Weg ins Finale einige sehr viel höher eingeschätzte Spielerinnen geschlagen.“ Gegen die in der Damen-Weltrangliste auf Platz 522 liegende Slowakin Lenka Jurikova gewann Lisa im Halbfinale 7:5, 1:6, 6:3, gegen die Nummer 449, Susanne Celik aus Schweden, zuvor sogar mit 6:3, 7:5. Ponomar: „Lisa ist im Moment sehr gut drauf. Im Finale hat sie aber wahrscheinlich etwas zu viel nachgedacht.“

In der am Montag veröffentlichten neuen Weltrangliste ist Lisa nun erstmals verzeichnet – auf Rang 1148. Allerdings sind dort die sieben Punkte, die sie neben den 900 Dollar Preisgeld für ihren Finaleinzug bekam, noch nicht berücksichtigt. Deshalb dürfte sie kommende Woche im Ranking gut 200 Plätze gut machen. In dieser Woche bestreitet sie ein weiteres Turnier in Antalya. Ponomar: „Bislang steht Lisa erst mit fünf Ergebnissen in der Wertung. Mit 16 Jahren darf sie insgesamt zwölf Turniere bestreiten, bis zum 21. Mai hat sie also noch siebenmal die Möglichkeit, Punkte zu sammeln.