Stormarn
Ahrensburg

Ahrensburgs Handballer bleiben nach 36:30-Erfolg auf Meisterschaftskurs

Glanzloser aber erfolgreicher Jahresauftakt in der Hamburger Landesliga für die Handballmänner des Ahrensburger TSV:

Ahrensburg. Mit einem 36:30 (15:10)-Erfolg beim TV Billstedt hat die Mannschaft von Michael Repky ihre Aufstiegsambitionen untermauert, gegen das Tabellenschlusslicht allerdings zu viele Treffer kassiert.

„Als Spitzenreiter dürfen wir uns in den nächsten Partien so nicht präsentieren“, sagte Ahrensburgs Coach. Glück für die Stormarner: Verfolger SG BSV/HSV unterlag gegen den FC St. Pauli II mit 18:28, der Vorsprung auf den neuen Tabellenzweiten THB Hamburg 03 beträgt nun zwei Punkte. Bester Werfer war Danny Farell mit neun Treffern. Repky fordert am Sonntag, 26. Januar, eine Steigerung, um beim Tabellenzehnten TSV Ellerbek III den elften Saisonerfolg einzufahren.

Die weiteren Tore für den Ahrensburger TSV erzielten: Markus Fraikin, Philipp Haaks (je 5), Fabian Paulsen, Philipp Lamprecht (je 4), Joschka Grunwald (3), Rafael Nakashima, Heiko Siems, Tobias Schoeneberg (je 2).