Oststeinbek

Oststeinbeks Volleyballer kassieren in Dritter Liga sechste Pleite in Folge

Die Volleyballmänner des Oststeinbeker SV müssen weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten.

Oststeinbek. Die Mannschaft von Coach Hartmut Hintze unterlag beim VC Potsdam-Waldstadt mit 1:3 (19:25, 22:25, 25:17, 17:25) und hat ihre Negativbilanz auf sechs Niederlagen in Folge ausgebaut. Als einzige noch sieglose Mannschaft belegt Stormarns Drittligist in der Tabelle mit nur einem Punkt abgeschlagen den letzten Rang. Hintze war mit einem Notaufgebot nach Brandenburg gereist. Remi Smolinski hinderten berufliche, Julian Wolf, Daniel König und Tobias Thomsen private Gründe. Michael Thiel blieb ebenfalls zu Hause. Der Außenspieler wurde Opfer einer grassierenden Grippewelle.

Gesundheitlich angeschlagen waren zudem Matthias Bansemer und Vitali Aul, die in Brandenburg zumindest einige Minuten ins Spielgeschehen eingreifen konnten. „Die Serie von Ausfällen zieht sich wie ein roter Faden durch die bisherige Saison. So können wir kein konstantes Leistungsniveau aufbauen“, sagte Hintze. Oststeinbeks Coach hofft – vor Beginn der sechswöchigen Winterpause – am kommenden Sonnabend, 7.Dezember, beim Tabellenvorletzten VfL Pinneberg den ersten Sieg einzufahren. Hintze: „Für Pinneberg läuft es derzeit ebenfalls nicht gut. Genau das könnte unsere Chance sein.“