Steinburg

SV Eichede vor Neuverpflichtungen

Gespräche zwischen dem Regionalligaclub und drei Spielern sind weit fortgeschritten

Steinburg. Das Personalkarussell beim SV Eichede nimmt schon vor der anstehenden Winterpause wieder Fahrt auf. Zwei Spieler werden die Regionalligafußballer definitiv verlassen, zwei andere stehen kurz vor der Vertragsunterzeichnung. Und das soll noch nicht alles sein.

Leo Seiler (reist durch Australien) und Sebastian Meyer (zieht nach Frankfurt) gehören künftig nicht mehr zum Kader des SVE, dafür kommen zwei Talente aus Hamburg. Außenverteidiger Simon Krämer vom TuS Aumühle-Wohltorf (Bezirksliga Ost) ist laut Trainer Oliver Zapel „deswegen interessant, weil er jeden Tag auf dem Platz stehen will. Er trägt das Herz an der richtigen Stelle, ist ein typischer Arbeiter.“ Der 19-Jährige müsse allerdings langsam an den Leistungsfußball herangeführt werden. Die Verpflichtung Krämers sei „so gut wie sicher“.

Das gilt auch für Alexander Ballach, der derzeit noch eine Klasse höher als Krämer für den FC Bergedorf 85 in der Landesliga Hansa spielt. „Er ist Linksfuß, ein sehr agiler Außenbahnspieler, passt in unser Anforderungsprofil“, so Zapel.

Mit Mittelfeldspieler Flodyn Baloki vom NTSV Strand 08 (Schleswig-Holstein-Liga) stehen die Steinburger schon seit mehreren Monaten in Kontakt. Mittlerweile sieht Zapel eine „relativ hohe Wahrscheinlichkeit“, dass der 22-Jährige im Winter an die Matthias-Claudius-Straße wechselt. Beim VfB Oldenburg schnupperte Baloki in der vergangenen Saison bereits Regionalligaluft.

Mit Fousseni Alassani werden sich die Eicheder dagegen wohl nicht einigen. Der Verein hat Kontakt zum Offensivspieler des Oststeinbeker SV (Oberliga Hamburg) aufgenommen, die Vorstellungen gehen aber derzeit weit auseinander. Der 22-Jährige wechselte zu Beginn der Saison an den Meessen, will aber wieder in der Regionalliga spielen und dürfte den OSV im Winter verlassen.

Torge Maltzahn (Schultereckgelenksprengung) wurde mittlerweile erfolgreich operiert. Verläuft der Heilungsprozess nach Plan, kann der 26-Jährige in sechs Wochen wieder gegen den Ball treten.