Trittau

Trittaus Torjäger Patrick Rösler trifft bei 2:2 doppelt

Die Verbandsligafußballer des TSV Trittau sind gegen den Breitenfelder SV nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus gekommen.

Trittau. Praktisch in letzter Sekunde hat das Team von Coach Matthias Räck den sicher geglaubten „Dreier“ aus der Hand gegeben: „Als Patrick Rösler in der 90.Minute zum 2:1 traf, war ich sicher, die Partie sei zu unseren Gunsten entschieden“, sagte Räck. Doch es kam anders: Im direkten Gegenzug zog eine unglückliche Abwehraktion seines Abwehrspielers Toni Metzner im eigenen Strafraum den Elfmeterpfiff des Unparteiischen Benny Woock (Sereetzer SV) nach sich. Breitenfeldes Mannschaftskapitän Sebastian Siemers blieb eiskalt und verwandelte zum Endstand.

In der Anfangsphase der Partie erzielte Marvin Oden mit seinem Treffer die frühe Führung der Gäste (4.Minute), die allerdings nur wenige Minuten Bestand hatte. Rösler erzielte knapp sieben Minuten später den Ausgleich (11.). Übrigens: Trittaus Torjäger kommt immer besser in Form: Dank seiner Saisontreffer Nummer 14 und 15 kletterte er in der Torjägerstatistik der Süd-Ost-Staffel hinter Dennis Moldenhauer (Eintracht Groß Grönau, 25Tore) auf den zweiten Rang.

TSV Trittau: Stange – Gläser, Ohl, Prehn, Metzner – Johnsen, Herdt (74.Anton), Spoth, Stirl – Lantz (76.Detjens), Rösler.