Fußball

Eichedes Konkurrent kämpft gegen Zwangsabstieg

Steinburg. Das 1:1 des SV Eichede beim SV Wilhelmshaven vom 15.September hat zunächst weiter Bestand: Die Niedersachsen wollen den vom Fußball-Weltverband FIFA verfügten und vom Internationalen Sportgerichtshof CAS bestätigten Zwangsabstieg aus der Fußball-Regionalliga Nord nicht kampflos hinnehmen. Dies gaben die Wilhelmshavener am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt. Der Verein sei der Meinung, dass die von den beiden argentinischen Klubs Atletico Excursionistas und Atletico River Plate geforderte Ausbildungsentschädigung von 150.000 Euro für den ab Januar 2007 unter Vertrag genommenen Italiener Sergio Sargazazu weder deutschem noch europäischem Recht entsprächen und kündigte deshalb den Gang vor ein Ordentliches Gericht an. Derzeit steht Wilhelmshaven, das sich weigert, die Summe zu zahlen, als 16. unter 18 Mannschaften auf einem direkten Abstiegsplatz.