Bad Oldesloe

VfL Oldesloe überrascht mit 2:0 in Siebenbäumen

Die Leistungssteigerung der Verbandsligafußballer des VfL Oldesloe kam für Jens Schenk nicht überraschend.

Bad Oldesloe. „Gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte haben wir diese Saison meist gut ausgesehen“, sagte Oldesloes Ligabetreuer nach dem 2:0 (1:0)-Erfolg beim Tabellenvierten SV Grün-Weiß Siebenbäumen. Mittelfeldantreiber Nikita Bojarinow ließ nach einem Alleingang im ersten Durchgang sowohl Freund als auch Feind stehen und überwand aus gut elf Metern Siebenbäumens Torwart Björn Brinkmann (38.Minute). Brinkmann, vergangene Saison noch bei den Kreisstädtern zwischen den Pfosten stehend, vereitelte mit mehreren Glanzparaden eine höhere Führung seiner ehemaligen Mannschaftskameraden.

Eine knappe Viertelstunde vor Spielende brauchte der aufgerückte Lukas Schacht nur noch die Fußspitze hinzuhalten, um eine gefühlvolle Hereingabe von Torjäger Marcel Noeske zum zweiten Treffer der Gäste zu verwerten (77.). Am kommenden Sonnabend, 9.November (14Uhr, Travestadion), erwarten die Oldesloer den Tabellendritten Oldenburger SV. Schenk bleibt mit beiden Beinen auf dem Boden. Er sagte: „Ein Punkt wäre für uns ein großer Erfolg.“

VfL Oldesloe: Hoefel – Biermann, Kunze, Kuberski, Dabelstein – Pascal Espe, Bojarinow, Akin, Schacht (81. Rathje) – Noeske (77. Fischer), Kupka (90. Weetendorf).

( (hba) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport