Bad Oldesloe

Oldesloes Fußballer gewinnen gegen direkten Konkurrenten

Mit einem 4:0 (0:0)-Erfolg über den Sereetzer SV haben die Fußballer des VfL Oldesloe den Anschluss an die mittleren Tabellenränge der Verbandsliga Süd-Ost gehalten.

Bad Oldesloe. Fünf Zähler trennen den Tabellenzehnten von einem Abstiegsrang, für Jens Schenck aber noch kein Grund zum Durchatmen.

„Der Sieg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt war für uns enorm wichtig“, sagte der Ligabetreuer und verweist auf die Partie am kommenden Sonnabend, 26.Oktober (15Uhr, Travestadion), gegen den FC Dornbreite II. Schenck: „Für uns ein weiteres Schicksalsspiel.“ Die Umstellung auf das 4-4-2-System greift. Hagelte es noch vor Wochen in der 4-2-3-1-Formation Niederlage auf Niederlage, steht das Team von Trainer Sven Buntfuß hinten stabiler und nutzt vorn seine Tormöglichkeiten besser.

Wie Marcel Noeske: Kurz nach Wiederanpfiff legte sich der 18-Jährige den Ball auf den stärkeren linken Fuß und überwand Torwart Vincent Pape mit einem gefühlvollen Schlenzer (46. Minute). Ein Eigentor des Sereetzers Denis Aktuerk sowie zwei Treffer von Torben Burmeister (76., 80.) bescherten dem VfL den dritten Auswärtserfolg dieser Spielzeit.

VfL Oldesloe: Lindtner – Biermann, Kunze, Bojarinow, Boedecker – Pascal Espe (83.Weetendorf), Fischer, Schacht, Rurmeister – Noeske (86.Broening), Kupka.