Tischtennis

Daniel Schildhauer qualifiziert sich für Top-48-Turnier

Ahrensburg. Regionalligaspieler Daniel Schildhauer von der TTG 207 hat bei der Verbandsendrunde des Hamburger Tischtennis-Verbands mit Platz zwei sein Minimalziel erreicht. Der Ahrensburger gewann neun von elf Matches. Zweimal unterlag er mit 3:4, gegen Turniersieger Hartmut Lohse (Hamburger SV) und seinen Mannschaftskameraden Malte Dietmar, der Achter wurde. Schildhauer hat sich damit für das Bundesranglistenturnier Top 48 (12./13. Oktober in Natzberg) qualifiziert, will jedoch zugunsten des drittplatzierten Jugendnationalspielers Leon Abich (SC Poppenbüttel) auf sein Startrecht verzichten, falls dieser sonst nicht dabei wäre.